Russell Westbrook (li.)

© USA TODAY Sports/Troy Taormina

Sport
07/13/2020

Nächster Basketball-Star in der NBA an Corona erkrankt

Russell Westbrook von Houston gab seinen positiven COVID-Test bekannt. Ende des Monats soll wieder gespielt werden.

Ob das am 30. Juli gut gehen wird? Ende des Monats soll die NBA wieder starten. Doch die beste Basketball-Liga der Welt kämpft mit vielen Corona-Infektionen.

Heute hat Houston-Star Russell Westbrook bekannt gegeben, dass er mit dem Coronavirus infiziert ist. Via Twitter teilte der 31-Jährige von den Rockets mit, dass er vor der Abreise seiner Mannschaft nach Orlando positiv getestet worden sei.
In Florida will die US-Profiliga ihre wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison vom 30. Juli an in einem geschlossenen System im Freizeitpark Disney World ohne Kontakt zur Außenwelt fortsetzen. Alle Beteiligten unterziehen sich dabei regelmäßigen Coronatests.

In Quarantäne 

„Ich fühle mich derzeit gut, bin in Quarantäne und freue mich darauf, mich meinen Teamkollegen wieder anzuschließen, wenn ich wieder entlastet bin“, schrieb Westbrook.
 

Doch der Topspieler der Rockets ist nicht der einzige Profisportler, der mahnt, dass das Virus ernster genommen werden muss. Viele Spieler der verschiedenen US-Ligen sind infiziert.

LeBron James verzichtet

Superstar LeBron James ist hingegen gesund. Beim zweiten bestimmenden Thema vor dem Re-Start, dem Rassismus gegen Schwarze, hat James eine Entscheidung getroffen. Er wird keine politische Botschaft auf seinem Trikot tragen. „Ich brauche nichts hinten auf dem Trikot, damit die Leute meine Mission verstehen“, sagte der in gesellschaftlichen Fragen sehr engagierte Profi der Los Angeles Lakers.

Die NBA erlaubt ihren Profis, aus einer Liste von Botschaften auszuwählen, die beim Restart der Saison  statt den Namen auf den Trikots stehen soll. Die Slogans wurden im Zuge der Rassismus-Debatte nach dem Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd erstellt.

James begründete seine Ablehnung damit, dass ihm keine Botschaft wirklich zugesagt habe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.