Abu Dhabi Grand Prix

© REUTERS / HANDOUT

Sport Motorsport

Wolff hält Hamilton nicht für den allergrößten Formel-1-Fahrer

Für den Wiener Mercedes-Teamchef bleibt Michael Schumacher das Maß aller Dinge. Daran würde auch ein achter Titel seines Schützlings nichts ändern.

12/11/2021, 11:13 AM

Für Mercedes-Sportchef Toto Wolff wird Lewis Hamilton auch beim Gewinn seines achten WM-Titels Michael Schumacher nicht als Formel-1-Idol verdrängen. "Niemand wird je größer als Schumi sein. Michael hat eine Generation geprägt wie kein anderer, er ist ikonisch", sagte der Wiener im Interview der Bild. Man könne generationsübergreifend keine Vergleiche machen. "Lewis ist der Größte seiner Generation", urteilte Wolff.

Der Brite kann am Sonntag beim abschließenden Formel-1-Rennen der Saison in Abu Dhabi seinen achten WM-Titel gewinnen. Damit würde der 36-Jährige zum alleinigen Rekord-Weltmeister. Derzeit haben sowohl Michael Schumacher als auch Hamilton siebenmal den Titel gewonnen. Beim Großen Preis von Abu Dhabi gehen der Brite und WM-Spitzenreiter Max Verstappen punktgleich an den Start.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Wolff hält Hamilton nicht für den allergrößten Formel-1-Fahrer | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat