© EPA/CHRISTIAN BRUNA

Sport Motorsport
06/27/2021

Max Verstappen triumphiert beim Formel-1-Grand-Prix in Spielberg

Der Niederländer gewann das Heimrennen von Red Bull und stellte damit einen Rekord von Alain Prost ein.

von Florian Plavec

Mit dem Dachsteinlied, der steirischen Landeshymne, dargeboten von Andreas Gabalier, begann der Große Preis der Steiermark. Mit einem Sieg von Max Verstappen ging er am Sonntagnachmittag zu Ende. 

Für den Niederländer war es der 14. Sieg seiner Karriere und der dritte in Spielberg. Damit stellte er den Österreich-Rekord des Franzosen Alain Prost ein. In der WM nahm er Hamilton weitere sechs Punkte ab und baute seinen Vorsprung auf 18 Zähler aus. 

Rang drei ging mit Respektabstand an Valtteri Bottas im zweiten Mercedes vor Sergio Pérez im Red Bull. 

Ungefährdet

Verstappen startete von der Poleposition und setzte sich nach dem Erlöschen der roten Lichter gegen Hamilton durch. Ferrari-Mann Charles Leclerc schlitzte Pierre Gasly den linken Hinterreifen auf. Der Monegasse musste sich eine neue Schnauze abholen, für den Franzosen im Alpha Tauri, der in den Trainings so stark gewesen war,  war das Rennen vorbei. 

Vorne setzte sich Verstappen ab, Hamilton konnte nicht ganz folgen. Der Rest des Feldes fuhr in der zweiten Liga hinterher. In der Phase der Boxenstopps verlor Red Bulls Sergio Pérez seinen dritten Platz an Valtteri Bottas im Mercedes.

Verstappen war in keiner Phase des Rennens gefährdet und blieb souverän vor Hamilton. "Ich kann diese Lücke nicht schließen", funkte Hamilton an seine Box, als der Rückstand bereits acht Sekunden betrug. Tatsächlich war Verstappen nicht zu schlagen und durfte nach 71 Runden jubeln. Hamilton hatte sich davor noch einen Satz frischer Reifen und den Extra-Punkt für die schnellste Runde geholt. 

Mit einem zweiten Boxenstopp versuchte Pérez noch einmal Druck auf Bottas zu machen. Tatsächlich fuhr der Mexikaner eine schnellste Runde nach der anderen, zu einem Überholmanöver kam es nicht mehr, Bottas blieb auf Rang drei und durfte mit auf das Podest.

Rennlänge: 71 Runden zu je 4,318 km = 306,452 km

 1. Max Verstappen (NED)     Red Bull                 1:22:18,925
                                          (Schnitt: 224,649 km/h)
 2. Lewis Hamilton (GBR)     Mercedes                     +35,743
 3. Valtteri Bottas (FIN)    Mercedes                     +46,907
 4. Sergio Perez (MEX)       Red Bull                     +47,434
 5. Lando Norris (GBR)       McLaren                     +1 Runde
 6. Carlos Sainz (ESP)       Ferrari                     +1 Runde
 7. Charles Leclerc (MON)    Ferrari                     +1 Runde
 8. Lance Stroll (CAN)       Aston Martin                +1 Runde
 9. Fernando Alonso (ESP)    Alpine                      +1 Runde
10. Yuki Tsunoda (JPN)       AlphaTauri                  +1 Runde
11. Kimi Räikkönen (FIN)     Alfa Romeo                  +1 Runde
12. Sebastian Vettel (GER)   Aston Martin                +1 Runde
13. Daniel Ricciardo (AUS)   McLaren                     +1 Runde
14. Esteban Ocon (FRA)       Alpine                      +1 Runde
15. Antonio Giovinazzi (ITA) Alfa Romeo                  +1 Runde
16. Mick Schumacher (GER)    Haas                       +2 Runden
17. Nicholas Latifi (CAN)    Williams                   +3 Runden
18. Nikita Masepin (RUS)     Haas                       +3 Runden

Ausgeschieden: Pierre Gasly (FRA) AlphaTauri, George Russell (GBR) Williams

Schnellste Runde: Lewis Hamilton (GBR) Mercedes in der 71. Runde in 1:07,058 (Schnitt: 232,240 km/h)

15.000 Zuschauer waren zugelassen, ausverkauft war das Rennen aber nicht. Ist die Entscheidung, ein zweites Rennen auszutragen, doch zu spät gekommen? Oder warten die Fans auf den Grand Prix am kommenden Sonntag, wenn die Corona-Einschränkungen Großteils aufgehoben sein werden?

Dann wird man sich wieder frei über das Gelände bewegen können, die Fan-Zone wird geöffnet sein, bis zu 90.000 Fans werden erwartet.

Kurz: "Zurück zur Normalität"

„Wir müssen wieder zurück zur Normalität“, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz, der in Spielberg die Formel 1 erstmals live sah.  „Die Zahlen sehen gut aus, wir können den Weg der Öffnung gehen.“ Und wenn die Ansteckungszahlen wieder in die Höhe gehen? „Dann dürfen wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.