Alles unter Kontrolle: Lewis Hamilton und sein Mercedes agierten in Topform

© REUTERS/BRANDON MALONE

Lewis Hamilton gewinnt turbulenten Saisonauftakt
03/15/2015

Lewis Hamilton gewinnt turbulenten Saisonauftakt

Der Weltmeister kommt knapp vor Rosberg (2.) und weit vor Vettel (3.) ins Ziel.

von Philipp Albrechtsberger

Lewis Hamilton hat seine überragende Weltmeister-Form auch in das neue Formel-1-Jahr mitgenommen. Der Engländer gewann Sonntagnachmittag (Ortszeit) den Saisonauftakt in Melbourne. Hamilton verteidigte dabei problemlos seine Poleposition vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg, der mit 1,3 Sekunden Rückstand über die Ziellinie fuhr.

Hinter den Silberpfeilen kam lange nichts. Sebastian Vettel hatte als Dritter bereits mehr als eine halbe Minute Rückstand. Für den Deutschen war es dennoch ein geglücktes Debüt im Ferrari. Um Platz drei hatte sich Vettel über weite Strecken des Rennens einen harten Kampf mit Williams-Pilot Felipe Massa geliefert.

Insgesamt hatten viele Rennställe zum Saisonauftakt noch grobe technische (und organisatorische) Probleme. Mehrere Boxenstopps gingen schief. Insgesamt kamen nur elf Autos ins Ziel.

Safety Car am Beginn

Turbulent war es bereits am Start und davor zugegangen. Als die Ampel erstmals in dieser Saison auf Grün schalteten, dauerte es nicht lange, bis zur ersten Neutralisationsphase durch das Safety Car. Lotus-Pilot Pastor Maldonado hatte in der tückischen Startphase die Übersicht verloren und war gegen die Mauer gekracht.

Soweit kamen einige Piloten gar nicht. Sowohl der Däne Kevin Magnussen im McLaren als auch Red-Bull-Neuling Daniil Kwjat aus Russland rollten mit ihren Boliden auf dem Weg zur Startaufstellung aus.

Die Chance, auszurollen, hatte wiederum nicht einmal Valtteri Bottas. Der finnische Williams-Pilot musste aus gesundheitlichen Gründen vor Rennstart passen. Der Shootingstar der vergangenen Saison hatte sich im Qualifying am Samstag am Rücken verletzt und die Nacht im Spital verbringen müssen. Die FIA-Ärzte gaben letztlich kein Okay für einen Start.

Grand Prix von Australien

1. Lewis Hamilton (ENG) Mercedes, 2. Nico Rosberg (GER) Mercedes +1,3 Sek., 3. Sebastian Vettel (GER) Ferrari +34,5, 4. Felipe Massa (BRA) Williams+38,1, 5. Felipe Nasr (BRA) Sauber+1:35,1, 6. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull, 7. Nico Hülkenberg (GER) Force India, 8. Marcus Ericsson (SWE) Sauber, 9. Carlos Sainz jr. (ESP) Toro Rosso, 10. Sergio Perez (MEX) Force India alle +1 Runde, 11. Jenson Button (ENG) McLaren +2 Runden.

Ausgeschieden: Räikkönen (FIN) Ferrari, Verstappen (NED) Toro Rosso, Grosjean (FRA), Maldonado (VEN) beide Lotus, Kwjat (RUS) Red Bull, Magnussen (DEN) McLaren. - Nicht gestartet: Bottas (FIN) Williams, Merhi (ESP), Stevens (ENG) beide Manor.

Das nächste Rennen: Grand Prix von Malaysia am 29. März.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.