© APA/AFP/GIUSEPPE CACACE

Sport Motorsport
04/15/2021

Falscher Corona-Alarm um die Formel-1-Stars Alonso und Ocon

In Imola ging das Gerücht um, dass die beiden Formel-1-Fahrer positive Tests abgegeben hätten. Es war eine Falschmeldung.

Groß war die Aufregung vor dem Formel-1-Rennen in Imola am Sonntag: Zumindest einer der beiden Alpine-Piloten Fernando Alonso oder Esteban Ocon soll positiv auf das Coronavirus getestet worden sein, wurde in den sozialen Medien kolportiert. Alpine-Ersatzpilot Daniil Kwjat war schon nach Italien geflogen und stand in Imola bereit.

Allerdings: Die Meldung war schlichtweg falsch. Die falschen Gerüchte waren über einen Fake-Account auf Twitter gestreut worden. Dieser wurde mittlerweile gesperrt. Das Alpine-Team bestätigte, dass beide Fahrer fit sind und an diesem Wochenende antreten werden.

Ersatzmann Kwjat war zwar tatsächlich in Imola. Doch der Russe hat sich nur seinen Sitz anpassen lassen. Dazu gab es nämlich bisher noch keine Möglichkeit. Der 26-Jährige ist mittlerweile wieder abgereist.

Fernando Alonso kann in Imola übrigens in einer der vielen Statistiken Michael Schumacher überholen. Dem Spanier fehlen nur noch 16 Rennrunden, um auf 16.826 Runden zu kommen und den Deutschen in dieser Wertung zu einzuholen. In Führung liegt der Finne Kimi Räikkönen mit 17.640 Runden. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.