© APA/AFP/POOL/GIUSEPPE CACACE

Sport Motorsport
01/21/2021

Warten auf den Weltmeister: Rätselraten um Hamiltons neuen Vertrag

Weshalb der siebenfache Weltmeister noch nicht unterschrieben hat und was er damit mit Ayrton Senna gemeinsam hat.

von Florian Plavec

Es ist Winterpause. Die Zeit, in der die Formel-1-Piloten ihre Akkus wieder aufladen, Urlaub machen, sich fit halten. So wie Lewis Hamilton. Der siebenfache Weltmeister postete vor wenigen Tagen auf Instagram ein Video von einer Skitour in den Bergen. „3.500 Meter sind echt hart. Ich liebe das Höhentraining. Wenn ich das abgeschlossen habe, und wieder auf Meereshöhe bin, fühlt sich das Laufen wie Schweben an.“

Doch etwas unterscheidet diese Saison von allen anderen: Lewis Hamilton hat seinen Vertrag bei Mercedes für 2021 noch nicht unterschrieben. Als einziger der 20 Fahrer steht er (zumindest offiziell) noch ohne Cockpit da …

  • Könnte es tatsächlich passieren, dass sich Hamilton mit Mercedes nicht einigen kann?

Gegenüber dem Portal formula1news.co.uk sagte ein „namentlich nicht genannter Insider“, dass mittlerweile tatsächlich eine „echte Chance“ bestehe, dass Youngster George Russell 2021 statt im Williams doch im Mercedes sitzen wird. Bei seinem einzigen Auftritt im Vorjahr im Mercedes, hatte der 22-Jährige den Sieg nur mit sehr viel Pech verpasst, als er den an Corona erkrankten Lewis Hamilton ersetzt hat. Doch realistisch gesehen, scheint dieses Szenario immer noch undenkbar. Sowohl Mercedes als auch Hamilton haben immer wieder betont, weiterhin miteinander arbeiten zu wollen. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

  • Warum ist der Vertrag dann noch nicht unterschrieben?

Vermutlich geht es in erster Linie darum, einen Termin zu finden, an dem sich beide Parteien gemütlich an einen Tisch setzen können. Ursprünglich hätte dies schon gegen Ende der vergangenen Saison geschehen sollen. Doch während der Pandemie sind Treffen schwer, dann kam noch Hamiltons Corona-Erkrankung dazwischen. Nach der Saison könnte Hamilton eine Auszeit wichtiger gewesen sein, als Diskussionen um den neuen Vertrag. 

  • Worum geht es eigentlich?

In der Formel 1 ist es unüblich, über Vertragsdetails zu berichten. Vermutlich geht es in erster Linie um die Gage. Spekuliert wird, dass Hamilton 40 Millionen Euro im Jahr verdienen will. Dazu müssten Details geklärt werden: Wie viele PR-Auftritte muss der 36-Jährige im Jahr machen? Wie lange soll der Vertrag gelten? Welche Rolle kann Hamilton danach im Team oder im Mercedes-Konzern übernehmen? Inwiefern darf sich Hamilton neben der Formel 1 um seine weiteren Projekte kümmern, etwa seine Mode-Linie?

  • Ist es ungewöhnlich, dass ein Weltmeister mit der Vertragsverlängerung so lange zögert?

Absolut. Ähnliches passierte zuletzt 1993. Damals unterschrieb Alain Prost einen Vertrag bei Williams, der ihm zusicherte, dass Ayrton Senna (Weltmeister 1988, 1990, 1991) nicht sein Teamkollege werden kann. McLaren, jenes Team für das Senna in den Jahren zuvor gefahren war, hatte 1993 aber nicht mehr Honda als Motorenpartner sondern Ford. Es war klar, dass das Team unterlegen sein wird. Senna unterschrieb letztlich doch bei McLaren – vorerst für eine Gage von einer Million Dollar pro Rennen. Erst zu Saisonmitte einigte man sich auf einen neuen Vertrag – und erst dann konnte Senna auch Testfahrten unternehmen.

  • Wann wird Hamilton dann unterschreiben?

Vielleicht hat er es schon getan und es ist noch nicht offiziell. Anzunehmen ist, dass die Einigung in den nächsten Tagen erfolgen wird. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.