Der Lotus aus dem Jahr 1978

© Red Bull Content Pool

Sport Motorsport
06/27/2022

Die schönsten Autos der Formel 1 kehren nach Spielberg zurück

Im Rahmen des Grand Prix am 10. Juli werden bei der "Legends Parade" wieder historische Boliden ihre Runden drehen.

Zwei Corona-Jahre mussten die Fans warten, nun kehrt die "Legends Parade" wieder auf den Red Bull Ring zurück. Unter dem Motto "Fünf Jahrzehnte Formel 1" werden sechs der schönsten und faszinierendsten Autos aus dieser Zeitspanne präsentiert. 

Drei F1-Ikonen kehren in ihre Cockpits von damals zurück und drei weitere Piloten übernehmen die ehrenvolle Aufgabe, für die ursprünglichen Fahrer einzuspringen. Auf ihren Einsatz in den historischen Rennwagen freuen sich Mathias Lauda, Zak Brown, Riccardo Patrese, Martin Brundle, Ralf Schumacher und David Coulthard.

Mathias Lauda wird den Ferrari 312B3 pilotieren, mit dem Niki lauda 1974 in der WM gefahren ist. Begleitet wird er dabei von Riccardo Patrese in seinem 1983er Brabham-BMW, Martin Brundle in seinem Benetton von 1992 und von Ralf Schumacher in seinem Williams-BMW aus dem Jahr 2003. In das Motoren-Konzert aus fünf Jahrzehnten F1-Sound stimmen der McLaren-Boss Zak Brown mit dem Weltmeister-Lotus von Mario Andretti (1978) und David Coulthard im RB8-Weltmeisterauto 2012 von Red Bull Racing und Sebastian Vettel mit ein

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare