Sport
04.03.2013

Miami stellt Vereinsrekord ein

Dem Titelverteidiger gelingt bei den New York Knicks der14. Sieg in Folge.

Meister Miami Heat hat in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA einen Vereinsrekord eingestellt. Der Mannschaft aus Florida gelang am Sonntag mit dem 99:93 bei den New York Knicks der 14. Sieg in Serie. Überragender Spieler beim Spitzenreiter der Eastern Conference war einmal mehr LeBron James. Er erzielte 29 Punkte, holte 11 Rebounds und leistete 7 Vorlagen.

Dabei mussten die Gäste aus Miami phasenweise allerdings einem 16-Punkte-Rückstand hinterherlaufen. Am Ende konnten James & Co. dank zwei starker Schlussabschnitte aber den 43. Sieg in dieser Saison bei 14 Niederlagen bejubeln.

NBA-Ergebnisse vom Sonntag: Los Angeles Clippers - Oklahoma City Thunder 104:108, Washington Wizards - Philadelphia 76ers 90:87, Orlando Magic - Memphis Grizzlies 82:108, Sacramento Kings - Charlotte Bobcats 119:83, Houston Rockets - Dallas Mavericks 136:103, San Antonio Spurs - Detroit Pistons 114:75, Indiana Pacers - Chicago Bulls 97:92, Los Angeles Lakers - Atlanta Hawks 99:98, New York Knicks - Miami Heat 93:99