© REUTERS/ALEKSANDRA SZMIGIEL

Sport
03/05/2021

Keine Medaille für Dadic bei der Leichtathletik-EM

Die Österreicherin kam im Fünfkampf nur auf Rang vier und verfehlte ihre Bestleistung deutlich.

Ivona Dadic verpasste bei der Hallen-Europameisterschaft im polnischen Torun die erhoffte Medaille. Mit 4.587 Punkten blieb sie im Fünfkampf klar unter ihrer persönlichen Bestleistung und auch unter den erhofften 4.700 Punkten, die für eine Medaille gereicht hätten. Am Ende blieb der 27-Jährigen der undankbare vierte Platz. 

Gold holte die Belgierin Nafissatou Thiam (4.907 Punkte) vor ihrer Landsfrau Noor Vidts. Bronze gewann die Ungarin Xenia Krizsan. 

Dadic verlor schon am Vormittag (60 Meter Hürden, Hochsprung, Kugelstoßen) an Boden. Mit einem guten Weitsprung von 6,30 Metern am Abend schob sie sich wieder in die Nähe der Medaillen, doch im abschließenden Lauf über 800 Meter fehlte die Power. Die Ungarin ließ sich nicht abschütteln, am Ende überquerte Dadic nach 2:15 Minuten die Linie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.