Seit  vier Jahren gibt Trainer Rolf Landerl bei Lübeck den Ton an

© Felix König / 54°

Sport Fußball
05/22/2020

Trainer-Legionär Rolf Landerl steigt in Deutschland auf

Der 44-Jährige darf mit dem VfB Lübeck kommende Saison an der 3. Liga teilnehmen.

Seit 2016 ist der Wiener Rolf Landerl nicht unerfolgreich beim VfB Lübeck in Deutschland als Trainer engagiert. Nun darf der ehemalige einfache ÖFB-Teamspieler den Aufstieg mit seinem Klub aus der vierten in die dritte Liga bejubeln.

Der Verein kehrt nach zwölf Jahren in die Drittklassigkeit und damit in den Profifußball zurück. Möglich wird das durch eine Entscheidung des Norddeutschen Fußball-Verbandes. Der NFV hat entschieden, dass die unterbrochene Saison in der Regionalliga-Nord abgebrochen und per Quotientenregelung zum Stichtag 12. März, an dem der Spielbetrieb wegen der Corona-Krise ausgesetzt worden war, gewertet wird.

Damit steht fest, dass der Tabellenführer zum Meister erklärt und ab der kommenden Spielzeit an der "Lübecker Lohmühle" wieder Profifußball geboten wird.