© REUTERS/KAI PFAFFENBACH

Sport Fußball

Relegation: Werder Bremen verhinderte das Schlimmste

Nach dem 2:2 im Rückspiel gegen Heidenheim bleibt Bremen in der höchsten Liga

07/06/2020, 10:44 PM

Werder Bremen wird auch in der kommenden Saison in der höchsten Liga spielen. Nach einem 0:0 im Hinspiel holte das Team von Trainer Florian Kohfeldt im Rückspiel in Heidenheim ein 2:2 und rettete eine verkorkste Saison, die auf Tabellenplatz 16 geendet hatte.

Das Spiel begann für Heidenheim höchst unglücklich. Bremen tauchte am Strafraum auf, Heidenheims Norman Theuerkauf wollte klären und schoss aus 15 Metern präzise ins eigene Tor (3.). Bremen dominierte mit dem Österreicher Marco Friedl das Spiel über weite Strecken, doch im Finish wurde es noch einmal spannend. Kleindienst glich in der 85. Minute zum 1:1 aus. Ein weiteres Tor hätte Heidenheim in die Bundesliga gebracht. Doch Augustinsson entschied das Spiel nach einem Konter der Bremer mit dem 2:1. In der Nachspielzeit kam Heidenheim aus einem Elfmeter noch zum Ausgleich, Kleindienst traf sicher (98.).

Einem Traditionsklub droht der Absturz in die 3. Liga. Der 1. FC Nürnberg muss sich in zwei Relegationsspielen mit Ingolstadt messen, das erste erfolgt am Dienstag (18.15) in Nürnberg.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Relegation: Werder Bremen verhinderte das Schlimmste | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat