FUSSBALL: FRAUEN-EM-QUALIFIKATION: ÖSTERREICH - ISRAEL

Barbara Dunst (li.) schürte in Kasachstan einen Doppelpack. 

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Sport Fußball
09/22/2020

Österreichs Fußball-Damen bleiben in der EM-Quali makellos

Das ÖFB-Nationalteam landet mit dem 5:0 in Kasachstan den fünften Sieg in ebenso vielen Partien.

von Günther Pavlovics

Irene Fuhrmann wird am Mittwoch 40 Jahre alt. Am Dienstag stand sie als erste Teamchefin Österreichs an der Seitenlinie. Und ihr Frauen-Nationalteam machte ihr in Kasachstan fünf Geschenke, siegte ganz klar mit 5:0. Damit haben die Frauen in der EM-Qualifikation in fünf Spielen noch keinen Punkt abgegeben, halten bei einer Tordifferenz von 21:0.

Das Spiel begann mit einer Schrecksekunde. Julia Hickelsberger-Füller ging nach einem Laufduell in der 2. Minute zu Boden. Die 21-jährige St. Pöltnerin, die im Heimspiel gegen die Kasachinnen gleich vier Mal getroffen hatte, konnte nicht weiter machen. Sie wurde von Stefanie Enzinger ersetzt. Für die 30-jährige Salzburgerin war es der erste Teameinsatz seit März 2018.

Die Österreicherinnen ließen sich von dem Rückschlag nicht erschüttern. Sarah Puntigam brachte den Ball nach einem Freistoß zur Mitte, Carina Wenninger köpfelte ein. Allerdings stand die Bayern-Verteidigerin hauchdünn im Abseits (12.). Aber es ging munter weiter. Nur eine Minute später spielte Nicole Billa auf Barbara Dunst. Die 22-jährige Frankfurt-Legionärin machte mit rechts einen Haken zur Mitte und knallte den Ball mit links sehenswert unter die Latte.

Ruhiger Tag für Torfrau Zinsberger

Die Österreicherinnen erarbeiten sich danach etliche Chancen, die werden entweder vergeben oder von der kasachischen Torfrau zunichte gemacht. Bei einem schönen Schuss von Nicola Billa rettete die Stange. So geht es mit 1:0 in die Kabinen, angesichts der Chancenfülle enttäuschend aus Sicht der Österreicherinnen. Kurz nach der Pause brach aber Barbara Dunst mit einem weiteren Traumtor den Bann. Nach Idealpass von Sarah Puntigam sah die Steirerin, dass die kasachische Torfrau zu weit vor dem Gehäuse stand und brachte mit einem Lupfer den Ball zum 2:0 im Tor unter (49.).

Österreich hatte auch eine Torfrau auf dem Feld. Aber Manuela Zinsberger musste nach einer Stunde beim ersten Torschuss der Kasachinnen eingreifen. Drei Minuten danach erhöhte Verena Aschauer nach Zuspiel von Viktoria Schanderbeck auf 3:0. Vier Minuten später der nächste Treffer: Sarah Puntigam  traf nach schöner Vorarbeit von Sarah Zadrazil. Nachdem die eingewechselte Katharina Naschenweng im Strafraum gefoult worden war, verwandelte Nicole Billa den Strafstoß zum 5:0 (73.).

Nach der makellosen Serie spielt Österreich im nächsten Spiel gegen den Favorit in Gruppe G. Am 27. Oktober gastiert Frankreich in Österreich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.