Group C Austria vs North Macedonia

© EPA / Robert Ghement / POOL

Sport Fußball
06/14/2021

ÖFB-Noten nach EM-Auftakt: Drei Vorzugsschüler beim ersten Sieg

ÖFB-Kapitän und Abwehrchef Alaba, Antreiber Sabitzer und Joker Gregoritsch stachen beim Erfolg gegen Nordmazedonien heraus.

von Alexander Strecha

Österreichs Nationalteam ist mit seinem ersten Sieg bei einer EM-Endrunde ins paneuropäische Turnier gestartet. Die ÖFB-Auswahl rang zum Auftakt am Sonntag in Bukarest Nordmazedonien mit 3:1 (1:1) nieder und ist ihrem Ziel, erstmals das Achtelfinale zu erreichen, damit einen großen Schritt näher.

Die Tore erzielten Stefan Lainer (18.) sowie die eingewechselten Michael Gregoritsch (78.) und Marko Arnautovic (89.). Goran Pandev hatte zwischenzeitlich ausgeglichen (28.).

Nach dem ersten Sieg im siebenten EM-Spiel, dem dritten im dritten Duell mit Nordmazedonien, könnten die Österreicher am Donnerstag (21.00 Uhr) in Amsterdam gegen die Niederlande bereits den Achtelfinal-Einzug fixieren. Die K.o.-Phase haben die Österreicher bei einer EM noch nie erreicht. Das abschließende Gruppenspiel gegen die Ukraine folgt am Montag darauf (21. Juni, 18.00 Uhr) erneut in Bukarest.

Der KURIER verteilte wie gewohnt Noten von 1 bis 5 an die ÖFB-Akteure auf dem Feld. Dabei stachen drei Spieler besonders hervor.

  • Daniel Bachmann: Note 4

Der Schlussmann musste in seinem erst dritten Länderspiel insgesamt wenig eingreifen, ließ vor dem 1:1 bei einem Zusammenstoß mit Trajkovski aber den Ball aus.

FBL-EURO-2020-2021-MATCH06-AUT-MKD
  • Aleksandar Dragovic: Note 3

An der Seite seines Freundes Alaba wirkte er solide, stark in der Luft und in Zweikämpfen, bis er nach einem rüden Ellbogencheck und einem blauen Auge zur Pause für Lienhart Platz machen musste.

  • David Alaba: Note 1

Spielte erstmals im Team den Abwehrchef, teilte die Vorderleute ein, gab Kommandos und leitete den Spielaufbau. Aufgrund seiner Schnelligkeit auch in der Restverteidigung bei Kontern der Mazedonier nicht zu überlaufen. Zeigte Führungsqualitäten, indem er das Spiel an sich riss, immer versuchte, Akzente zu setzen – und er wurde schließlich belohnt: Sein Assist zum 2:1 durch Gregoritsch war Klasse.

  • Martin Hinteregger: Note 3

Ausgerechnet der Routinier leitete mit einer Unachtsamkeit den Gegentreffer ein. So lässig mit dem Außenrist sollte man nicht versuchen, einen Ball zu klären. Danach aber wieder solide.

  • Stefan Lainer: Note 2

Dank der veränderten Grundformation hatte er mehr Gelegenheiten für die Offensive, was in seinem herrlichen Tor zum 1:0 gipfelte. Defensiv zunächst zögerlich und zu weit weg von Gegenspieler Alioski, der deshalb auch den Treffer zum 1:1 einleiten konnte, in Halbzeit zwei wieder verbessert.

  • Konrad Laimer: Note 2

Bestach im Zentrum durch seine Laufleistung, Kampfkraft und viele Ballgewinne. Mit dem Ball nicht immer sauber, ehe er das 3:1 per Ferse vorbereitete und selbst noch eine Chance aufs 4:1 vorfand.

  • Xaver Schlager: Note 3

Wie gewohnt stark im Gegenpressing. Wie Laimer aber auch mit Ball nicht immer ganz sauber.

  • Andreas Ulmer: Note 3

Ließ über seine Seite nichts anbrennen. Eine unauffällige Partie ohne Fehler, aber auch ohne Glanz.

  • Marcel Sabitzer: Note 1

Im 3-5-2 eine Spur weiter hinten als zuletzt auf der Zehner-Position. Wollte von Beginn antreiben und Akzente setzen, was mit dem Assist zum 1:0 gelang. Bemühte sich um die spielerische Linie in der Offensive, war viel im höchsten Tempo unterwegs und stets anspielbar.

  • Christoph Baumgartner: Note 4

Begann als hängende Spitze, wirkte agil und umtriebig, hatte aber einige leichte Ballfehler in seiner Vorstellung. Nach einer knappen Stunde war Schluss.

  • Sasa Kalajdzic: Note 4

Der Stürmer läuft seiner Form weiter hinterher. Ließ sich zu oft ins Mittelfeld fallen, statt ganz vorne Verteidiger zu binden und war in Luftkämpfen meist zögerlich, wie bei seiner einzigen Chance vor der Pause.

  • Philipp Lienhart: Note 3

Ersetzte zur Pause Dragovic und machte seine Sache solide wie ebendieser.

  • Marko Arnautovic: Note 2

Kam als Joker und brachte den erhofften Schwung. Schließlich belohnte er sich selbst mit dem 3:1.

  • Michael Gregoritsch: Note 1

Kam nach einer knappen Stunde als perfekter Joker. Per Hinterkopf scheiterte er noch am Torhüter, dann traf er entscheidend zum 2:1.

Zu kurz eingesetzt: Stefan Ilsanker, Julian Baumgartner.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.