Eintracht Frankfurt - RB Salzburg

© APA/dpa/Arne Dedert / Arne Dedert

Sport Fußball
02/21/2020

"Nazis raus": Frankfurt-Fans reagierten auf "Gebt's Gas"-Ruf

Ein Zuschauer störte die Trauerminute für die Opfer von Hanau. Es soll sich um einen Salzburg-Fan handeln.

Red Bull Salzburg befindet sich in einer ungewohnt schwierigen Phase. Nach zwei Niederlagen in Folge sind sowohl die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga als auch das Gros der Aufstiegschancen in der Europa League dahin. Kleine Hoffnungen machen sich die Bullen nach der 1:4-Pleite am Donnerstag bei Eintracht Frankfurt vor dem Rückspiel nächste Woche aber noch.

Dazu kam noch eine unschöne Szene auf den Zuschauerrängen, die mit 47.000 Besuchern gefüllt waren. Vor Anpfiff des Spiels gedachten die beiden Mannschaften den Opfern des Attentats von Hanau. Doch in die Stille hinein war, wie ein Video (ab Minute 2:05) zeigt, ein lautes "Gebts Gas" zu hören. Der Ruf soll Berichten zufolge aus dem Salzburg-Sektor gekommen sein.

Die Frankfurter Fans konterten erst mit "Schnauze" und "Halt die Fresse"-Rufen. Danach folgte ein lautes Pfeifkonzert, ehe die Fans "Nazis raus"-Sprechchöre anstimmten. Ob der vermeintlich betrunkene Fan in Bezug auf den rechtsextrem motivierten Anschlag in Hanau bewusst provozieren wollte, oder sich über die Verzögerung des Spiels beklagte, ist nicht bekannt. 

Hütter: "Hatte keine Einfluss"

Die Fans des siegreichen Heimteams setzten jedenfalls ein klares Statement. Frankfurt-Trainer Adi Hütter bezeichnete die Vorfälle in Hanau nach dem Spiel als "unglaublich fürchterliche Nachricht", sagte aber auch: "Auf der anderen Seite hat es auf uns jetzt keinen Einfluss gehabt."

Die Aktion erinnert ein wenig an den Herbst 2019, als es in Halle ebenfalls zu einem rechtsextrem motivierten Anschlag kam. Die deutsche Nationalmannschaft hatte damals bei einem Länderspiel gegen Argentinien an die Opfer gedacht, als plötzlich ein Zuschauer die deutsche Nationalhymne anstimmte. Auch da hatten die anderen Fans ihren Unmut über die Provokation kundgetan.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.