Marko Arnautovic könnte Österreichs Rekord-Torschütze werden.

© APA/EXPA/JOHANN GRODER / EXPA/JOHANN GRODER

Sport Fußball
09/09/2019

Marko Arnautovic: Ein Reibebaum auf der Jagd nach Rekorden

Der 30-Jährige ist auch im EM-Qualifikationsspiel am Montag in Polen (20.45 Uhr) Österreichs Hoffnungsträger.

von Stephan Blumenschein

Am Freitag hatte Marko Arnautovic wieder einmal einen großen Auftritt. Zwei Tore in der EM-Qualifikation gegen Lettland nutzte der Wiener, um mit seinen Kritikern abzurechnen. Kein anderer Teamspieler polarisiert wie der China-Legionär, kein anderer generiert allerdings auch so eine hohe Aufmerksamkeit wie der 30-Jährige.

Arnautovic hat aber auch sportlich schon einiges erreicht. Er könnte Österreichs Rekordteamspieler und auch Rekordtorschütze werden. Der Stürmer ist also auf dem besten Weg, österreichische Fußballgeschichte zu schreiben.

Vor dem EM-Qualifikationsspiel am Montag in Warschau gegen Polen (20.45 Uhr, im Liveticker auf kurier.at): Die bemerkenswertesten Zahlen einer bemerkenswerten Karriere im Nationalteam ...

2008

feierte Marko Arnautovic sein Debüt für Österreich. Teamchef Karel Brückner brachte ihn in der Qualifikation für die WM 2010 auf den Färöern in der 81. Minute aufs Spielfeld. Am 1:1-Endstand änderte der Wechsel nichts mehr.

82

Länderspiele hat Marko Arnautovic in den vergangenen elf Jahren absolviert. In Österreichs Bestenliste liegt der China-Legionär damit momentan auf Platz 8. In Warschau wird er Herbert Prohaska einholen. Auf Rekordteamspieler Andreas Herzog fehlen ihm noch 21 Spiele.

26

Tore hat Marko Arnautovic bisher für Österreich erzielt. Mit seinen zwei Treffern gegen Lettland zog er mit Matthias Sindelar und Andreas Herzog gleich. Rekordtorschütze Toni Polster hält bei 44 Treffern.

1029

Tage, nämlich zwischen dem 1. Juni 2012 (zwei Treffer beim 3:2 gegen die Ukraine) und dem 27. März 2015 (ein Treffer beim 5:0 in Liechtenstein), konnte Marko Arnautovic kein einziges Tor für Österreich erzielen.

252

Minuten benötigte Marko Arnautovic bisher im Schnitt pro Tor im österreichischen Nationalteam.

5

Länderspiele absolvierte Marko Arnautovic zunächst ohne Tor. In Oktober 2010 brach er aber dann gegen Aserbaidschan seine Torsperre. Zum 3:0 in der Qualifikation für die EM 2012 steuerte der Wiener in seinem sechsten Spiel im Nationaltrikot dann gleich zwei Treffer bei.

3

Elfmeter hat Marko Arnautovic bisher verwertet. Seine Erfolgsquote ist 100 Prozent, vergeben hat er nämlich im Nationalteam noch keinen einzigen Versuch vom Elfmeterpunkt.

7

Mal gelangen Marko Arnautovic in einem Länderspiel für Österreich zwei Treffer, darunter in drei der vergangenen vier Partien - nämlich in Israel, in Nordmazedonien und gegen Lettland. Mehr als zwei Treffer sind ihm aber noch in keinem einzigen Spiel im Nationalteamdress gelungen.

TRAINING DES ÖFB-TEAMS IN BAD WALTERSDORF: ARNAUTOVIC

19

Treffer hat Marko Arnautovic bisher im österreichischen Nationalteam vorbereiten können.

 

1. Toni Polster 44 Tore (95 Länderspiele/1982–2000)

2. Hans Krankl 34 Tore (69 Länderspiele/1973–1985)

3. Johann Horvath 29 Tore (46 Länderspiele/1924–1934)

4. Erich Hof 28 Tore (37 Länderspiele/1957–1968)
  . Marc Janko 28 Tore (70 Länderspiele/2006–2019)

6. Toni Schall 27 Tore (28 Länderspiele/1927–1934)

7. Matthias Sindelar 26 Tore (43 Länderspiele/1926–1937)
  . Marko Arnautovic 26 Tore (82 Länderspiele/seit 2008)
  . Andreas Herzog  26 Tore (103 Länderspiele/1988–2003)

10. Karl Zischek 24 Tore (40 Länderspiele/1931–1945)