© APA/ROBERT JAEGER

Sport Fußball
05/25/2021

Lindner aus dem EM-Kader gestrichen: "Das tut schon sehr weh"

Im ÖFB-Teamkader ist Tormann Daniel Bachmann dabei, Heinz Lindner allerdings fehlt.

von Alexander Strecha

Des einen Freud’ ist im Sport sehr oft des anderen Leid. Nicht nur, wenn es um Sieger und Verlierer geht, auch unter Kollegen besteht diese Wechselwirkung. Teamchef Franco Foda reduzierte den Kader für die Vorbereitung auf die EURO auf 26 Spieler. Eine kleine Überraschung gab es bei den Torhütern. Watford-Legionär Daniel Bachmann schaffte den Sprung in den Kader, während Basel-Legionär Heinz Lindner außen vor und nur auf Abruf ist.

Am Montag in der Früh läutete bei Lindner das Telefon, es sollte ein Anruf der Enttäuschung sein. ÖFB-Tormanntrainer Robert Almer gab ihm die Entscheidung bekannt, wenig später sprach auch noch Foda selbst mit Lindner und begründete die Selektion.

Lindner wollte die Argumente jedoch nicht verraten. Vielmehr verriet er, dass der Schmerz doch recht tief sitzt. „Ich habe bei Basel alles gegeben und gute Leistungen gebracht. Aufgrund meiner Entwicklung in dieser Saison war ich dann doch überrascht von der Entscheidung. Ja, es tut schon sehr weh. Ich wollte bei dem Turnier unbedingt dabei sein.“ Eine Zeitung wählte Lindner sogar zum Spieler der Saison beim FC Basel.

Bachmanns Traum

Lindner war unter Teamchef Foda schon die Nummer eins, ließ sich im Team nie etwas zuschulden kommen. 2019 suchte er lange Zeit vergeblich nach einem Verein, rutschte daher aus dem Teamkader. Als er sich in Basel durchsetzte und zur Nummer 1 wurde, glaubte er, sich mit den Leistungen den Weg zur EURO zu ebnen. Letztlich vergeblich. Lindner bleibt aber fairer Sportsmann. „Ich wünsche dem Team eine gute EURO und bin bereit, wenn ich gebraucht werde.“

Ganz anders der Gemütszustand bei Daniel Bachmann. Mit Watford stieg er in die Premier League auf, nun fährt er als einer von drei Torleuten zur EURO. „Vor sechs Monaten hätte ich das nie geglaubt.“ Doch nun weiß er, dass sich Dinge im Fußball sehr schnell ändern können, gleich in welche Richtung. „Nach der letzten Woche des Zitterns ist das eine Erleichterung und Freude für mich. Ich wusste, dass ich ganz gute Karten haben könnte und habe auf eine Einberufung gehofft.“

Am 2. Juni testet Österreich in England. Was wäre, wenn England-Legionär Bachmann dort sein Debüt feiern würde? „Besser könnte man das Drehbuch nicht schreiben. Es wäre ein Traum, sein Land ausgerechnet in England vertreten zu dürfen.“ Auch auf einen Einsatz bei der EURO hofft der 26-Jährige. „Jeder Fußballer will doch spielen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.