Sport Fußball
10/01/2020

Kurioses Siegestor: Kicker fängt Goalie-Abwurf mit Ferserl ab

So einen Treffer, wie ihn Danny Barrera in der Schlussminute erzielte, sieht man selten.

Was zeichnet einen guten Stürmer aus? Genau, er ist immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Daniel "Danny" Barrera ist zwar keine waschechte Spitze - der 30-Jährige ist in der Regel auf der klassischen Zehner-Position zuhause - doch bei Bedarf begibt er sich gerne dorthin, wo es dem Gegner am meisten wehtut. 

Im Finish der umkämpften Partie zwischen seinem Klub Hartford Athletic und Philadelphia Union II in der zweithöchsten Spielklasse Nordamerikas lauerte der in Kolumbien geborene Kicker vor dem gegnerischen Strafraum auf seine Chance. Es stand 2:2 in der letzten Minute der regulären Spielzeit als Philadelphia-Goalie Mitchell Budler einen Angriff der Gäste abfing und gerade dabei war, womöglich den letzten Angriff des Spiels einzuleiten. 

Dabei bedachte der Tormann nicht, dass der einen Meter vor ihm stehende Barrera ihm noch gefährlich werden könnte. Also setzte er zum Abwurf an.

Das Schlitzohr aus dem gegnerischen Team beobachtete die Situation ganz genau, bewies eindrucksvolle Gelenkigkeit und hob im Stile eines Kung-Fu-Kämpfers sein Bein hoch. Der Ball landete an seiner Ferse und prallte davon im Netz des unglücklichen Keepers. Es sollte das Siegestor sein. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.