epa03787112 Sweden's Kosovare Asllani (L) in action against Finland's Emmi Alanen (R) during the UEFA Women's EURO 2013 group A soccer match between Finland and Sweden at Gamla Ullevi stadium in Gothenburg, Sweden, 13 July 2013. EPA/BJORN LARSSON ROSVALL SWEDEN OUT

© APA/BJORN LARSSON ROSVALL

Frauen-Fußball-EM
07/13/2013

Siege für Gastgeber Schweden und Italien

Die Schwedinnen schlagen Finnland, die Italienerinnen Dänemark.

Gastgeber Schweden und Italien sind bei der Fußball-Europameisterschaft der Frauen auf einem guten Weg in Richtung Viertelfinale. Die Schwedinnen gewannen am Samstagabend ihr zweites Spiel in der Gruppe A gegen Finnland in Göteborg souverän mit 5:0 (3:0) und haben wie Italien schon vier Punkte auf dem Konto. Die Italienerinnen bezwangen Dänemark in Halmstad mit 2:1 (0:0).

Die Gastgeberinnen, die zum Auftakt gegen Dänemark nicht über ein 1:1 hinausgekommen war, taten sich diesmal leicht. Angetrieben von rund 15.000 Fans im Stadion Gamla Ullevi sorgten Nilla Fischer (16., 36.) mit ihren Turniertoren zwei und drei sowie Kosovare Asllani (38.) schon vor der Pause für klare Verhältnisse. Starstürmerin Lotta Schelin (60., 87.) machte dann endgültig alles klar.

Die Italienerinnen gingen durch einen Doppelschlag von Melania Gabbiadini (55.) und der kurz zuvor eingewechselten Ilaria Mauro (60.) in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Mia Brogaard (66.) wurde es in der Schlussphase aber noch einmal spannend.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.