Rafael van der Vaart (li.) sorgte für die frühe niederländische Führung, Japan kam aber zurück.

© APA/ROBIN VAN LONKHUIJSEN

Testspiele
11/16/2013

Keine Siege für Niederlande und Argentinien

Die "Oranje" spielen 2:2 gegen Japan, die Argentinier ohne Messi 0:0 gegen Ecuador.

Die Niederlande und Argentinien sind in ihren vorletzten Fußball-Testspielen dieses Länderspiel-Jahres jeweils nicht über Unentschieden hinausgekommen. Trotz der Treffer von Rafael van der Vaart und Arjen Robben trennte sich "Oranje" am Samstag in Genk mit 2:2 (2:1) von Asienmeister Japan. Ohne Superstar Lionel Messi erreichte Argentinien in New Jersey gegen Ecuador nur ein torloses Remis.

Für die Niederlande erhöhte nach der frühen Führung durch Van der Vaart (12.) Bayerns Robben (38.) auf Vorlage des Hamburgers. Yuga Osako (43.) verkürzte im Duell der WM-Teilnehmer noch vor der Pause. Durch die Einwechslung von Shinji Kagawa zeigte Japan mehr Kreativität und kam durch Keisuke Honda (59.) zum Ausgleich. Die Niederlande beenden das Länderspieljahr am Dienstag in Amsterdam gegen Kolumbien, Japan trifft in Brüssel auf Belgien.

Argentinien fehlte ohne den verletzten Messi sichtlich der Elan. "Leo ist der Beste der Welt, jedes Team spürt seine Abwesenheit. Dies geschieht bei Barcelona genauso wie bei der Nationalelf", sagte Nationaltrainer Alejandro Sabella über den Barca-Profi, der sich einen Muskelriss im linken Oberschenkel zugezogen hatte. Die Argentinier konnten in der ersten Hälfte nur selten ihr Offensivspiel aufziehen. Die Angriffe der ebenfalls für die WM in Brasilien qualifizierten Ecuadorianer über die Flügel machten der argentinischen Abwehr deutlich zu schaffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.