Becir Omeragic (li.) im Einsatz für die U17 der Schweizer

© Action Images via Reuters/LEE SMITH

Sport Fußball
02/26/2020

Manager bestätigt: Salzburg angelt nach Schweizer Top-Talent

Der 18-Jährige Becir Omeragic ist eine heiße Aktie im europäischen Fußball. Österreichs Meister soll im Rennen um ihn die Nase vorne haben.

Es ist nicht einmal ein Monat her, dass Red Bull Salzburg die Verpflichtung des Schweizer Top-Talents Noah Okafor bekanntgeben konnte. Bald könnte dem 19-jährigen Offensivspieler ein Landsmann nach Österreich folgen. Becir Omeragic heißt dieser, ist gerade 18 Jahre alt geworden und gilt als eine heiße Aktie im europäischen Fußball. So heiß, dass sich die italienischen Traditionsklubs AS Roma und AC Milan um die Dienste des Innenverteidigers, der beim FC Zürich unter Vertrag steht. 

Ausgestochen könnten die Italiener aber vom österreichischen Serienmeister. Wie Omeragics Agent Nussi Jashari nun gegenüber Calciomercato bestätigte, steht sein Klient vor einer Vertragsunterzeichnung in Salzburg. "Es gibt so viele Interessenten. Wir haben einige konkrete Angebote aus der deutschen Bundesliga, Italien, Spanien und England bekommen, die Verhandlungen mit Salzburg sind allerdings weit fortgeschritten", wird Jashari vom Blatt zitiert. 

Der im Jahr 2002 geborene Omeragic hat alle Nachwuchs-Mannschaften des Schweizer Nationalteams durchlaufen, sich allerdings noch nicht endgültig festgelegt - das Heimatland seiner Eltern, Bosnien-Herzegowina, kämpft noch um den Verteidiger. "Wir müssen uns das Nationalteam in Ruhe vornehmen", kündigt Jashari an. 

Erst kürzlich hat sich Omeragic bis 2024 an den FC Zürich gebunden. "Er ist glücklich darüber, den Vertrag bei dem Klub verlängert zu haben, wo er das Vertrauen aller genießt und zeigen kann, was er drauf hat. In Zürich bekommen die Youngsters mehr Zeit", sagte Jashari. Sein Klient sei "fokussiert darauf, Erfahrung zu sammeln, denn in diesem Alter ist es wichtig zu spielen". Vielleicht eben in Salzburg?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.