... soeben eine einmalige, wenn nicht die größte Chance der Vereinsgeschichte versemmelt zu haben. So kam einmal mehr die fast schon zu oft bemühte Fußballweisheit zu tragen, dass...

© REUTERS

Sport Fußball
02/25/2020

Chelsea gegen Bayern - Ein Wiedersehen ohne Freude

Acht Jahre nach dem verlorenen Finale trifft Bayern in der Champions League wieder auf Chelsea.

Nach acht Jahren kreuzen sich wieder die Wege. Nach dem verlorenen „Finale dahoam“ trifft Bayern in der Champions League wieder auf Chelsea, diesmal im Achtelfinale. Und die „Blues“ aus London sollen auf dem Weg ins Viertelfinale kein Stolperstein für die Münchner werden. Zwar mühten sich die Bayern bei der Generalprobe zu einem Arbeitssieg über Paderborn, sie versprühten vor der Reise auf die Insel aber Zuversicht.

In München wurden mit dem Los Chelsea Erinnerungen an den bitteren 19. Mai 2012 wach. „Darüber muss man auch nicht unbedingt sprechen“, stöhnte Kapitän Manuel Neuer, als er Nachfragen beinahe gereizt zurückwies. Der Torhüter war wie Jerome Boateng und Thomas Müller dabei, als die Bayern vor heimischer Kulisse trotz klarer Überlegenheit im Elferschießen mit 3:4 den Kürzeren zogen. Nach 120 Minuten war es 1:1 gestanden, wobei Didier Drogba erst in der 88. Minute der Ausgleich für die Engländer gelang. Bayerns Arjen Robben verschoss in der Verlängerung einen Elfmeter.

Die Bilder der Trauer in München:

Erfolgslauf

David Alaba litt damals aufgrund einer Gelb-Sperre von der Tribüne mit. Am Dienstag wird der Wiener an der Stamford Bridge wie zuletzt in der Innenverteidigung erwartet. Beim mühsamen 3:2 gegen Nachzügler Paderborn war Alaba Teil einer Dreierkette. Ein Experiment, das Trainer Hansi Flick nicht weiter verfolgen dürfte.

In der vergangenen Saison waren die Münchner gegen den späteren Champion Liverpool im Achtelfinale ausgeschieden. Alaba stufte Chelsea nun als guten Gegner ein. „Sie haben enorme Qualität in ihren Reihen. Aber das haben wir auch“, betonte der 27-Jährige. Nach sechs Siegen und einem Remis seit Jahresbeginn ist das Selbstvertrauen der Bayern wieder groß. Müller hielt fest: „Der Spirit ist da, wir sind in einer Erfolgsphase, wir haben seit Wochen nicht verloren. Wir wollen unsere Tugenden, die uns die letzten Wochen und Monate stark gemacht haben, auch gegen Chelsea in die Waagschale werfen.“

Chelsea fehlt mit dem verletzten N’Golo Kante ein Weltmeister. Den französischen Mittelfeldrackerer plagt eine Muskelverletzung, er könnte für das Rückspiel am 18. März wieder fit werden. Auch die Offensivkräfte Christian Pulisic und Callum Hudson-Odoi fehlen. Mit einem 2:1 gegen Tottenham holten die in der Premier League derzeit viertplatzierten „Blues“ am Wochenende immerhin drei wichtige Punkte, um auch in der nächsten Saison in der Champions League mitzuspielen. Trainer Frank Lampard war 2012 als Kapitän der Londoner dabei, als Chelsea die Trophäe holte.

Favorit Barcelona

Im zweiten Achtelfinal-Hinspiel am Dienstagabend (21.00 Uhr) empfängt Napoli den FC Barcelona. Die Katalanen wollen ihre durchwachsene Auswärtsbilanz in der Königsklasse auffetten. So haben Lionel Messi und Co. nur sechs ihrer vergangenen 16 Spiele in der Ferne gewonnen. Napoli zeigte sich nach dem Tief im Spätherbst in den vergangenen Wochen erholt und verbuchte in den jüngsten sieben Pflichtspielen sechs Erfolge.

Eine Woche vor dem „Clásico“ gegen Real Madrid eroberten die Katalanen durch den Umfaller der Madrilenen gegen Levante (0:1) damit die Tabellenführung in LaLiga wieder zurück. Messi zeigte sich mit seinen vier Toren gegen Eibar in Hochform.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.