Sport | Fußball
06.12.2018

AS Roma hat angeblich Interesse an Marko Arnautovic

Obwohl der ÖFB-Stürmer mit einer Oberschenkelverletzung außer Gefecht ist, reißen die Gerüchte um einen Wechsel nicht ab.

Es sieht nicht danach aus, als ob Marko Arnautovic in diesem Jahr nochmal auf dem Feld angreifen könnte. Die Oberschenkelverletzung, die sich der ÖFB-Teamstürmer am Dienstag beim 3:1-Heimsieg seines Klubs West Ham United gegen Cardiff City zugezogen hat, wird den Wiener länger außer Gefecht setzen. Die Untersuchungen haben ergeben, dass Arnautovic bis zum Jahresende ausfallen wird. 

Der Ausfall des Österreichers bedeutet für West-Ham-Trainer Manuel Pellegrini einen schweren Schlag. "Wir wissen, wie wichtig er für uns ist. Jetzt müssen andere für ihn einspringen", forderte der Chilene. 

Arnautovic wird die Zwangspause wohl nützen, um sich Gedanken über seine Zukunft zu machen. Erst vor drei Wochen hat sein Bruder und Berater Danijel gegenüber dem KURIER verraten, dass der 29-Jährige einen großen Transfer plant. "Marko fühlt sich bei West Ham extrem wohl. Das sieht man jede Woche. Aber es gibt auch das Gefühl, dass es das noch nicht gewesen sein kann. Und er ist bereit für den nächsten Schritt", sagte der um drei Jahre ältere Danijel.  

Roma klopft an

Einen Wechsel zu einem Top-Klub streben die Arnautovics an, denn "Marko sollte nicht gegen den Abstieg kämpfen", erklärte sein Bruder. So ein Klub wäre sicherlich die AS Roma. Wie die italienische Zeitung Calcio Mercato nun berichtete, hätten die Römer Interesse an der Verpflichtung des Offensivspielers. Obwohl die Roma derzeit in der Serie A nur auf dem siebenten Platz zu finden ist, spielt der Klub regelmäßig in der Champions League mit. In der vergangenen Saison stand man sogar im Halbfinale, wo man am FC Liverpool scheiterte. 

Für Arnautovic wäre ein möglicher Wechsel zu Roma eine Rückkehr nach Italien. Von August 2009 bis Juli 2010 war der Stürmer vom niederländischen Klub Twente Enschede an Inter Mailand verliehen. In dieser Zeit bestritt er allerdings nur drei Pflichtspiele, immerhin durfte er beim Champions-League-Sieg der Mailänder dabei sein. 

Kandidaten

Bereits seit Monaten gibt es Gerüchte, die besagen, dass Manchester United bereits ein Angebot für "Arnie" vorbereitet hat. Auch Chelsea, Everton und eben Ex-Klub Inter Mailand wird Interesse an West Hams Topscorer nachgesagt.

Der Zeitpunkt des möglichen Wechsels ist offen, ausschließen darf man ihn auch in der Winter-Transferperiode nicht.