© FC Wacker

Sport Fußball

FC Wacker Innsbruck: Oben ohne ist nicht mehr im Trend

Der Zweitligist hat seit eineinhalb Jahren keinen Trikotsponsor. Mit einer Los-Aktion wollen die Innsbrucker der blanken Brust ein Ende setzen.

von Christoph Geiler

11/02/2021, 05:15 PM

Es existieren EntwĂŒrfe von Trikots des FC Wacker Innsbruck, auf denen riesengroß das Logo eines deutschen Automobilherstellers prangt. Doch das stammt noch aus dem FrĂŒhjahr, aus Zeiten also, in denen man beim Zweitligisten noch auf einen Spross einer alteingesessenen, vermögenden Hamburger Kaufmannsfamilie gesetzt hatte. Der Rest der Geschichte ist bekannt...

Tatsache ist, dass der FC Wacker nun schon seit eineinhalb Jahren "Oben ohne" unterwegs ist. Die Brust, also die wichtigste und lukrativste FlÀche auf den Dressen, ist leer, und es will sich auch partout kein Sponsor finden. Dabei hÀtten die Innsbrucker dieses Geld dringend nötig.

Nun greift man beim zehnfachen Meister in der finanziellen Not zu eine Idee auf, die in der Vergangenheit schon andere Vereine (u.a. Austria Lustenau) hatten: Per Los soll ein neuer Trikotsponsor gefunden werden. Mit der Aktion „LOS – Ab auf die Brust“ will der FC Wacker Innsbruck vor allem kleinen und mittelstĂ€ndischen Betrieben die Chance bieten, wĂ€hrend der gesamten FrĂŒhjahrssaison mit ihren Logos auf den Dressen aufzuscheinen. 1000 Euro kostet ein Los, insgesamt wollen die Innsbrucker mit dieser Aktion 200.000 Euro einnehmen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir wĂŒrden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Gerade in Corona-Zeiten ist es alles andere als einfach, auf die Schnelle einen neuen Brustsponsor und Partner auf Augenhöhe zu finden. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen einen neuen Weg zu gehen und allen Interessierten die Chance auf richtig viel Sichtbarkeit zu geben. Wenn man sich die Trikots anderer Zweitligisten und Bundesliga-Vereine ansieht, erkennt man, dass wir nicht die einzigen sind, die diesen Top-Sponsorplatz noch nicht vergeben haben", sagt Vorstandssprecher Felix Kozubek.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

FC Wacker Innsbruck: Oben ohne ist nicht mehr im Trend | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat