© REUTERS/ARND WIEGMANN

Sport Fußball
02/04/2020

Ex-Teamchef Koller steht in Basel in der Kritik

Der Traditionsverein liegt nach drei Niederlagen in Folge nur mehr auf Rang drei. Der Druck auf den Trainer wächst.

von Christoph Geiler

Im Herbst waren beim FC Basel noch alle voll des Lobes über Marcel Koller gewesen. Nach einem turbulenten Saisonstart, in dem sogar die Ablöse des ehemaligen österreichischen Teamchefs im Raum stand, war der Traditionsverein in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der FC Basel qualifizierte sich für die K.o.-Phase der Europa League und überwinterte in der Liga auf dem zweiten Platz.

Nach der Winterpause folgte nun allerdings der Absturz. Der FC Basel verlor die beiden Partien gegen Meister Young Boys Bern (0:2) und gegen St.Gallen (1:2), und nachdem der Klub auch schon das letzte Mal vor Weihnachten verloren hatte (1:2 gegen Luzern) sieht sich Marcel Koller nun mit heftiger Kritik konfrontiert.

"Basel hat den Koller", schreibt der Blick mit Verweis auf die Statistik. Zuletzt war der Serienmeister - Basel holte von 2010 bis 2017 den Titel - vor 19 Jahren so schlecht dagestanden. "Wir müssen das Blatt nun drehen und gemeinsam da rauskommen. Wenn du zwei Spitzenspiele verlierst, dann besteht die Gefahr, dass jeder sein eigenes Kistchen führt", wird Koller zitiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.