Sport | Fußball
12.04.2018

Salzburgs magische Nacht: So reagiert das Netz

© Bild: APA - Austria Presse Agentur

Jubel im Salzburger Stadion, Euphorie im Internet. So reagierte das Netz auf Salzburgs Halbfinaleinzug.

Mit der besten Mannschaft trat Lazio bei Österreichs Meister Red Bull Salzburg an, um den Einzug ins Halbfinale der Europa League zu schaffen. Die Italiener gingen zwar in Minute 54 durch Ciro Immobile in Führung, doch was dann folgte, war österreichische Sportgeschichte. Die Salzburger gaben nicht auf und kämpften sich ins Spiel zurück. Dabbur glich postwendend aus, Haidara, Hwang und Lainer ließen mit ihren Toren innerhalb von vier Minuten (72., 74., 76.) das ausverkaufte Stadion erbeben. Das Engagement wurde belohnt, der Traum vom Triumph hält an. Nicht nur bei Fans und Spielern, sondern auch auf Social Media. Schließlich steht erstmals seit 22 Jahren wieder ein österreichisches Team in einem Halbfinale auf internationalem Parkett.