Euro 2020 Qualifier - Bosnia and Herzegovina Press Conference

© REUTERS / DADO RUVIC

Play-off
11/20/2019

Chaos auf dem Weg zu den letzten Tickets für die EM

16 Teams haben über das Play-off der Nations League noch EM-Chancen. Doch erst muss noch das Los der UEFA entscheiden.

von Peter Karlik

Die EM-Qualifikation ist zu Ende, und trotzdem stehen nicht alle 24 Teilnehmer für die EM von 12. Juni bis 12. Juli 2020 fest. 20 Starter wurden über die Gruppenphase der Qualifikation ermittelt.

Jetzt wird es kompliziert: Die restlichen vier Teams kommen aus dem Play-off der Nations League. Das ist jener Bewerb, in dem die Nationen in A- bis D-Liga in Dreier- und Vierer-Gruppen eingeteilt waren. Österreich belegte in Gruppe 3 der B-Liga den zweiten Rang hinter Bosnien-Herzegowina und vor Nordirland.

Im Juni wurde das Finalturnier ausgetragen, das Portugal vor den Niederlanden, England und der Schweiz gewann.

Vier offene Plätze

Das Play-off, in dem die letzten vier EM-Tickets vergeben werden, findet in einem Halbfinale und Finale am 26. und 31. März statt und wird am Freitag ausgelost. Welche 16 Teams teilnehmen, wurde anhand der Tabellen der ersten Nations-League-Runde ermittelt.

Teilnahmeberechtigt an den Play-offs wären alle 16 Gruppensieger der Nations League 2018 – je vier aus den vier Divisionen A, B, C und D, aus denen sich je eines der vier Play-off-Turniere ergibt. Acht der 16 Gruppensieger sind allerdings schon qualifiziert. Die anderen acht Nations-League-Gruppenersten nehmen wie vorgesehen an den Play-offs teil. Bosnien-Herzegowina startet im Play-off der B-Division, Schottland, Norwegen und Serbien im Play-off der C-Division. Aus dem Play-off der Gruppe D wird ein Team aus der Außenseitergruppe Weißrussland, Georgien, Kosovo oder Nordmazedonien ein EM-Ticket bekommen.

Noch nicht geklärt ist, ob Bulgarien/Israel/Rumänien/Ungarn das Play-off A gegen Island oder der Gruppe C gegen Schottland bestreiten müssen. Das soll ein Los der UEFA entscheiden.

Sollte nach dem Play-off eine endgültige EM-Auslosung stattfinden müssen (etwa wegen politischer Unzulässigkeiten), dann findet diese am 1. April statt.

Kein Scherz.

Lostöpfe für die EM-Auslosung (vorbehaltlich der Bestätigung durch das UEFA Emergency Panel)

Topf 1: Italien, Belgien, England, Deutschland, Spanien, Ukraine
Topf 2: Frankreich, Schweiz, Kroatien, Polen, Niederlande, Russland
Topf 3: Portugal, Türkei, Dänemark, Österreich, Schweden, Tschechien
Topf 4: Wales, Finnland, Sieger Playoff A, Sieger Playoff B, Sieger Playoff C, Sieger Playoff D
-------------------------------------------------------------------- -
In den Play-offs (4 Teams pro Pool):
Pool A: Island + 3 x
Pool B: Bosnien-Herzegowina, Slowakei, Irland, Nordirland
Pool C: Schottland, Norwegen, Serbien + 1 x
Pool D: Georgien, Nordmazedonien, Kosovo, Weißrussland
Noch ohne Pool-Zuordnung (Auslosung am 22. November):
Bulgarien, Israel, Rumänien, Ungarn (alle vier entweder Pool A oder Pool C)