Umstrittener Elfmeter: Schiri Marciniak hatte beim Duell zwischen Trauner und Openda ein Foul gesehen. 

© APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER

Sport Fußball
08/20/2019

Champions-League-Play-off: LASK verliert erstes Duell mit Brügge

0:1 - Ein zumindest umstrittener Strafstoß entscheidet die Partie in Linz. Die Entscheidung fällt am nächsten Mittwoch.

von Bernhard Hanisch, Mirad Odobasic

Die Männer hinter dem Stadion-Mikrofon reden sich in den Überschwang. Sie moderieren den Countdown zum bisher größten Spiel in einer immerhin schon 111-jährigen Klubgeschichte. Was eine ganze Stadt seit Tagen nicht fassen kann, an allen Ecken und Enden den Gesprächsstoff bestimmt, bekommen 14.000 im Stadion als unwiderlegbares, vertontes Beweisstück vorgelegt: den Klang der Champions-League-Hymne. Tatsächlich bemüht sich der LASK im Play-off-Hinspiel gegen den FC Brügge um den Einzug in die europäische Königsklasse des Fußballs.

Und weil es sich bei einer Premiere auf fast schon höchster Stufe so gehört, mischte sich erstmals in einem österreichischen Stadion der Video Assistant Referee (VAR) ins Geschehen.

In der 7. Minute – als Party-Crasher allerdings. Der polnische Schiedsrichter Marciniak zeigte auf den Elfmeterpunkt im Linzer Strafraum. LASK-Verteidiger Trauner soll Openda gefoult haben.

Hat er, oder hat er nicht? Ein Pfeifkonzert der Ungläubigen begleitet die lange Wartezeit auf das Ergebnis der High-Tech-Überprüfung.

Rückstand

Eine leichte Berührung macht die Entscheidung hart, aber vertretbar. Was der VAR tatsächlich auf dem Schirm hatte, war der vorangegangene Verdacht einer Abseitsstellung. Das Beweisbild habe die Situation aber verzerrt, lässt die Dame von der UEFA wissen. So blieb es dabei. Vanaken donnert den Ball vom Elferpunkt mitten in die Linzer Anfangseuphorie – 0:1, der frühe Rückstand war Gewissheit. Der Stoff für viele Diskussionen ebenfalls.

Dabei tauchte der LASK bereits vor dieser Situation drei Mal mit hohem Gefahrenpotenzial vor Brügges Tor auf. Gleich in der 1. Minute durch Renner, in der 4. Minute verfehlte Hollands Kopfball das Ziel, und Klauss traf wenig später aus aussichtsreicher Position das Tor nicht.

Jedenfalls machte die Mannschaft von Trainer Valérien Ismaël lange Zeit das, was sie am besten kann. Hoch verteidigen, sich kompromisslos auf den ballführenden Mann stürzen, in der 3-4-3-Ordnung die Lücken schließen und einen schnellen Abschluss suchen. Am Werk war jedenfalls jene Elf, die in der Vorwoche den FC Basel aus dem Bewerb verabschiedet hatte. Doch wenn sich das Drehbuch für das Unglück entscheidet, ist es schwer umzuschreiben. Ranftls Schuss lenkt Deli an die Stange (26.).

Jedenfalls schien es kein Ding der Unmöglichkeit, dass der LASK als 171. in der UEFA-Klubrangliste auch die Nummer 37 an den Rand des Ausscheidens drängen kann. Bis zur Pause warteten etwa 600 belgische Fans vergeblich auf eine weitere Chance.

Abgetaucht

Es sollte sich einiges ändern nach dem Wechsel. Erstens die Einseitigkeit und zweitens die Witterung. Brügge arbeitete sich heran und kam zu zwei, drei guten Möglichkeiten im einsetzenden schweren Regen.

Schlussphase, es begann das Linzer Anrennen, getrieben vom Willen, niemals aufzugeben. Doch das Happy End sollte dieses Mal entfallen. Brügge wurde ohne zu überzeugen seiner Favoritenrolle gerecht und nimmt einen knappen Vorsprung mit ins Rückspiel am kommenden Mittwoch.

Der schwache Trost: Immerhin ein Vorsprung, der nicht reichen muss.

Das Spiel zum Nachlesen:

LASK - Club Brügge

  • 08/20/2019, 8:54 PM

    Schlusspfiff

    90.+5 Der LASK verliert das erste Duell mit Brügge!

  • 08/20/2019, 8:53 PM

    Freistoß

    Michorl bringt den Ball in den Strafraum, Otubanjo kommt an den Abpraller heran. Sein Schuss ist leider nicht erwähnenswert. 

  • 08/20/2019, 8:51 PM

    Nachspielzeit

    Drei von den zugesprochenen fünf Minuten bleiben dem LASK noch. Passiert hier noch etwas?

  • 08/20/2019, 8:50 PM

    90.+1

    Raguz kommt mit dem Kopf an eine Flanke des starken Ranftl, doch der Ball geht deutlich neben das belgische Gehäuse. 

  • 08/20/2019, 8:49 PM

    Riesenchance

    90. Schlager verhindert das 0:2, gewinnt das Eins-gegen-Eins-Duell mit Rezaei. Sehr stark!

  • 08/20/2019, 8:47 PM

    Wechsel

    89. Okereke verlässt das Spiefeld, mit Diatta kommt ein Offensivspieler hinein.

  • 08/20/2019, 8:46 PM

    87.

    Die nächste umstrittene Situation: Deli und Raguz im Nahkampf an der Strafraumgrenze, doch der polnische Unparteiische hat kein Vergehen des Belgiers gesehen. 

  • 08/20/2019, 8:42 PM

    Eckball

    84. Dennis holt einen Eckball für Brügge heraus. Der Ball wird abgeblockt und es läuft im Gegenzug der Konter, den Klauss ein wenig verstolpert, den Ball nicht in die Mitte zum lauernden Otubanjo bringt. 

  • 08/20/2019, 8:41 PM

    Wechsel

    Valerien Ismael bringt in der 83. Spielminute Otubanjo für Goiginger. Das ist zugleich sein letzter Trumpf in dieser Partie. 

  • 08/20/2019, 8:40 PM

    81.

    Rits kommt nach einer Hereingabe von der linken Seite zum Abschluss. Der Ball landet knapp neben der linken Stange. 

  • 08/20/2019, 8:39 PM

    Was kann man sich von...

    ... den Linzern erwarten? Kommt in den letzten zehn Minuten ein Sturmlauf?

  • 08/20/2019, 8:37 PM

    Gelb

    79. Frieser ist der nächste Linzer, der Gelb sieht. 

  • 08/20/2019, 8:36 PM

    Ecke

    78. Diesmal kann die Ecke von Michorl keine Gefahr im belgischen Strafraum erzeugen. 

  • 08/20/2019, 8:33 PM

    75.

    Klauss verschafft sich 22 Meter vom Tor weg ein wenig Platz und feuert einen Schuss ab, der Mignolet nicht wirklich auf die Probe stellen kann. 

  • 08/20/2019, 8:31 PM

    73.

    Die nächste Gelbe Karte sieht Wiesinger

  • 08/20/2019, 8:27 PM

    Auch die Gäste haben gewechselt: 

  • 08/20/2019, 8:26 PM

    Wechsel

    67. Raguz kommt ins Spiel, Renner darf unter die Dusche. 

  • 08/20/2019, 8:25 PM

    67.

    Frieser probiert's mit einem Schuss aus der Ferne - weit drüber!

  • 08/20/2019, 8:24 PM

    Chance

    65. Dennis steckt auf Openda durch, dieser feuert eine Schuss/Flanke Richtung Schlagers Tor. Zum Glück misslingt ihm das, so dass es beim 0:1 bleibt. 

  • 08/20/2019, 8:21 PM

    63.

    Jetzt mal ein wenig Kombinationsfußball, der Schuss von Ranftl kommt aber nicht an belgischen Beinen vorbei. 

LASK - Club Brügge 0:1 (0:1)
Tor: Vanaken (10./Elfmeter)

CFR Cluj - Slavia Prag 0:1 (0:1)

APOEL Nikosia - Ajax Amsterdam 0:0

Rückspiele am 28. August, Sieger in der Gruppenphase dabei