Philipp Prosenik suchte im Nachwuchs von Chelsea sein Glück.

© FREMD/Stefan Sigwarth

Verpflichtung
10/18/2013

Rapid holt Prosenik zurück nach Hütteldorf

Der 20-Jährige soll bei den Amateuren "dort hinkommen, wo er sich sieht und wo sein Optimum ist."

Er war bei Chelsea und beim AC Milan und doch ist ihm der große Karriere-Wurf bisher verwehrt geblieben. Jetzt kehrt Philipp Prosenik zurück. Zurück zu Rapid, wo er ausgebildet wurde und von wo aus er im Sommer 2009 in Richtung London gezogen ist.

Nach vier Jahren im Nachwuchs zweier Top-Klubs im Ausland und vielen Verletzungen, die den Stürmer immer wieder zurückgeworfen hatten, unterschrieb der 20-Jährige am Freitag einen Vertrag bis 2015 plus Option bei Rapid, wo er vorerst dem Kader der Amateure in der Ostliga angehören und ab Montag trainieren wird.

„Er soll bei uns dort hinkommen, wo er sich sieht und wo sein Optimum ist“, erklärte Rapid-Sportdirektor Helmut Schulte. Der 1,88 Meter große Mittelstürmer sei medizinisch aber auf der Höhe, versicherte Schulte. „Es ist gelaufen, wie es gelaufen ist, wir wollen ihn wieder aus dem Tal der Tränen führen“, sagt der Deutsche. Prosenik selbst ist mehr als glücklich mit seiner Heimkehr: „Rapid hat mir eine Türe geöffnet, damit ich wieder Fuß fassen kann“, sagt der zuletzt vereinslose Sohn von Ex-Teamspieler Christian. „Von so einem Klub eine zweite Chance zu bekommen, ist nicht selbstverständlich.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.