Jonatan Soriano (li.) und die Salzburger sind nicht mehr Erster.

© APA/ERWIN SCHERIAU

Sport | Fußball
03/02/2016

Salzburg verliert Tabellenführung an Rapid

Red Bull Salzburg kommt bei Sturm Graz nicht über ein 0:0 hinaus.

Dass Salzburg ohne Naby Keita eine biedere Mannschaft hat, sieht man immer dann, wenn der Mittelfeldmotor fehlt. Trainer Óscar García wollte dem 21-Jährigen nach dessen Malariaerkrankung nicht zwei Spiele über 90 Minuten innerhalb von vier Tagen zumuten. In Graz sollte ihn Konrad Laimer ersetzen, schaffte das aber in keiner Weise.

Salzburg taumelte in das Spiel, hatte praktisch nie den Ball und verlor auch den Großteil der Zweikämpfe. Das einzige Glück des Tabellenführers: Sturm konnte weder mit dem vielen Ballbesitz noch mit dem großen Raum etwas anfangen.

Erst nach 20 inferioren Minuten erfing sich der Meister. Langsam bekam Salzburg das Spiel in den Griff, wurde aber bis zur Pause nicht wirklich gefährlich, sieht man von einem Tor ab, dass der Schweizer Oberlin allerdings aus klarer Abseitsposition erzielt hatte.

Nach dem Seitenwechsel schickte Óscar Keita zum Aufwärmen. Salzburg brachte weiterhin keinen Ball in die gefährliche Zone, Torjäger Soriano wurde so schachmatt gesetzt.

Die Partie plätscherte dahin. Irgendwie schienen auch die 22 Spieler vor nur 5873 Zuschauern darauf zu warten, bis Keita endlich ins Spiel kommen würde. In der 61. Minute war es soweit: Der Afrikaner wurde für den erneut enttäuschenden Lazaro eingewechselt.

Kurz danach hatte Salzburg Pech, der sonst überzeugende Schiedsrichter Weinberger übersah ein schwer zu sehendes strafbares Handspiel des Grazers Lovric (64.).

Stärkste Phase

Es war der Auftakt zu einem Schlussdrittel, in dem so etwas ähnliches wie Fußball geboten wurde. Keita zeigte seine Klasse, spielte Oberlin herrlich frei, der allerdings an Keeper Esser scheiterte (74.). Auch die Grazer spielten nun zielstrebiger und hatten sogar den Matchball: Doch der eingewechselte Avdijaj konnte einen Stellungsfehler von Salzburg nicht nützen (90.).

Es blieb beim 0:0. Salzburg verlor die Tabellenführung an Rapid, Sturm den Kontakt zum Tabellendritten Austria.

Ergebnisse, Tabelle

SK Sturm Graz - FC Red Bull Salzburg 0:0

Stadion Graz, 5.873, SR Weinberger

Sturm: Esser - Kayhan (56. Potzmann), Avlonitis, Spendlhofer, Lykogiannis - Lovric, Offenbacher (80. Avdijaj) - Horvath, M. Stankovic (70. Gruber), Dobras - Kienast

Salzburg: Walke - Schwegler, Miranda, Caleta-Car, Ulmer - Lazaro (61. Keita), Laimer (69. Bernardo), Schmitz, Berisha - Soriano, Oberlin (75. Hwang)

Gelbe Karten: Potzmann, Spendlhofer bzw. Laimer