UEFA Nations League - League B - Group 3 - Russia v Turkey

© REUTERS / ALEXANDER FEDOROV

Sport Fußball
11/09/2020

Beim Masturbieren gefilmt: WM-Held fliegt aus Nationalteam

Im Netz tauchte ein Video auf, das Russlands Stürmer Dzyuba beim Masturbieren zeigt. Das kostete ihm den Platz im Nationalteam.

Wenn Russland am Donnerstag zum Freundschaftsspiel gegen Moldawien aufläuft wird ein Mann fehlen, der das Nationalteam noch bei der WM 2018 mit drei Toren ins Viertelfinale führte. Artem Dzyuba wurde nämlich vor der Länderspielpause aus dem russischen Kader geworfen.

Der Grund dürfte ein im Internet kursierendes Video sein, das den 32-Jährigen Stürmer beim Masturbieren zeigt. Bestätigt und kommentiert wurde das allerdings nicht. "Wir haben uns entschieden, Artem Dzyuba nicht zum Trainingslager zu berufen, um sowohl das Team, als auch ihn vor exzessiver Negativität und Stress zu bewahren", heißt es von Seiten des Trainers, Stanislav Tschertschessow.

Der Nationaltrainer fügte auch noch an: "Dzyuba wird Zeit haben, die Situation zu normalisieren. Ich hoffe, das wird während des Trainingslagers der Nationalmannschaft kein Thema mehr sein." Der Stürmer von St. Petersburg fehlt damit gegen Moldawien sowie bei den anstehenden Nations-League-Partien gegen die Türkei und Serbien. Dzyuba hat bislang in der russischen Liga in zwölf Spielen sieben Tore erzielt. Im Nationalteam hält er bei 26 Treffern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.