FUSSBALL: EUROPA LEAGUE: SK RAPID WIEN - VILLARREAL

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Sport Fußball
09/19/2020

Abnehmer gefunden: Pavlovic verlässt Rapid Richtung Dänemark

Die Zukunft von Andrija Pavlovic ist endlich geklärt: Der Stürmer wechselt von Rapid Wien zu Bröndby IF.

Es galt finanziellen Ballast loszuwerden. Andrija Pavlovic, einer der teuersten Spieler bei Rapid, war zuletzt nicht mehr Teil des Profikaders. 2018 eingekauft (inklusive Europa-League-Bonus um 1,6 Millionen), hat sich der Serbe schnell bei Trainern und Mitspielern unbeliebt gemacht. Es war fraglich, wer den Stürmer nach seiner Leihe auf Zypern verpflichten würde.

Nun ist die Zukunft des 26-Jährigen allerdings geklärt, Pavlovic verlässt Rapid in Richtung Dänemark. Wie die Wiener am Samstag-Nachmittag mitteilten, wechselt der Stürmer zum Erstliga-Verein Bröndby IF. Er erhält bei den Dänen einen Vierjahres-Vertrag. 

"Aus verschiedenen Gründen lief es bei Rapid nicht so, wie ich es mir erhofft hatte", wird Pavlovic bei Bröndby zitiert, "Ich bin diesen Sommer zu Rapid zurückgekehrt, aber die Aussicht auf Spielzeit blieb gering. Daher freue ich mich, nach Bröndby zu kommen."

Pavlovic stieß im Sommer 2018 mit einigen Vorschusslorbeeren zu Rapid, fiel dann aber mit einem Muskelriss im Hüftbereich längerfristig aus. Nach seinem Comeback absolvierte er für Grün-Weiß insgesamt 29 Pflichtspiele, in denen ihm acht Treffer gelangen. Die damals von Rapid bezahlte Ablösesumme betrug laut der Tageszeitung "Kurier" 1,6 Millionen Euro inklusive Europa-League-Bonus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.