Sport | Fußball 26.05.2018

3:1 gegen Liverpool - Real erneut Champions-League-Sieger

Ein Traumtor zum Königsklassen-Traum: Bale erzielte das 2:1 in unnachahmlicher Manier. © Bild: REUTERS/ANDREW BOYERS

Liverpool-Keeper Karius mit zwei schweren Patzern und der verletzte Salah waren die tragischen Figuren des Endspiels.

Denn sie wissen, was sie tun –  besser ist Real Madrid in einem Finale der Champions League nicht zu beschreiben. Die Spanier gewannen am Samstag zum dritten Mal in Folge den wichtigsten Bewerb im europäischen Klubfußball, zum insgesamt 13. Mal in der Klubgeschichte. Für Ramos, Ronaldo, Bale, Modric, Benzema, Carvajal, Marcelo und Isco ist es bereits der vierte  Titel in der Königsklasse mit Real Madrid.

Besonders Sergio Ramos wusste, was zu tun war. In einem Zweikampf mit Folgen für den Gegner und das Spiel:  In einem Laufduell zog er Liverpools Mohamed Salah so heftig am rechten Arm, dass beide hinfielen, Ramos rollte sich über den Ägypter ab, was die linke Schulter des Stürmers nicht aushielt. Salah spielte noch weiter, doch ein paar Minuten später saß der Lockenkopf wie ein Häufchen Elend im Rasen und weinte. Das Finale war für den 44-fachen Saisontorschützen (in allen Bewerben für Liverpool) nach 31 Minuten zu Ende.

Champions League Final - Real Madrid v Liverpool
Pechvogel: Mohamed Salah musste nach Ramos’ Foul raus. © Bild: REUTERS/PHIL NOBLE

Die Folgen

Ob die Verletzung auch den Traum von der Weltmeisterschaftsteilnahme mit Ägypten beendet, werden weitere Untersuchungen ergeben. Salah wurde im Sturm von Adam Lallana ersetzt. Die bis dahin offensive Ausrichtung der Engländer war aber dahin. Liverpool war mit 46 Toren in den 14 Partien bis zum Finale die erfolgreichste Mannschaft.

Vor der Ramos-Aktion war Liverpool besser. Die Spanier hatten bei einem geblockten Schuss von  Firmino aus zwölf Metern und dem von Navas gut gehaltenen Schuss von Alexander-Arnold Glück (23.). 

Bei Real wog der verletzungsbedingte Ausfall von Carvajal weniger schlimm, der Spanier brach nach einem Zweikampf ebenfalls in Tränen aus und musste das Spielfeld verlassen (31.). Der Titelverteidiger bekam das Spiel in den Griff. Die größte Möglichkeit auf die Führung hatte Ronaldo mit einem Kopfball, doch der Portugiese und Benzema beim erfolgreichen Nachschuss waren im Abseits. 

FBL-EUR-C1-LIVERPOOL-REAL MADRID
Patzer Nr. 1: Karius lieferte Benzema die ungewollte Vorlage. © Bild: APA/AFP/FRANCK FIFE

Karius schmerzhafter Auftritt

Nach diesem nicht gegebenen Treffer war es dennoch der Franzose, der Real in Führung brachte. Dank Liverpool-Tormann  Loris Karius: Der Deutsche warf den Ball direkt auf Benzemas Fuß  – 1:0 (52.). 

Die Partie  wurde allmählich härter. In den Zweikämpfen gab es kaum noch Rücksicht. Auch nicht, als Liverpools Dejan Lovren mit Ellbogentechnik ein Kopfballduell mit Ramos gewann – Mané verlängerte den Ball zum 1:1 (55.). Drei Minuten auf dem Feld brauchte Gareth Bale für sein Traumtor zum 2:1. Der Waliser übernahm eine Flanke von Marcelo mit einem Fallrückzieher. Dieses Mal hatte Karius keine Chance (64.).

Schon eher beim 3:1, als Bale aus großer Distanz einen Flatterball abfeuerte und Karius ganz schlecht aussah(83.).  Spätestens jetzt war das Spiel entschieden und Karius der Buh-Mann. Die Liverpool-Fans stimmten dennoch ihre Hymne „You’ll never walk alone“ an.

46-109620452
Patzer Nr. 2: Karius konnte Bales Schuss nicht bändigen. © Bild: AP/Darko Vojinovic

Spieldaten:

Real Madrid - Liverpool FC 3:1 (0:0)

Kiew, Olympiastadion, 65.000, SR Mazic (SRB)

Tore:
1:0 (51.) Benzema
1:1 (55.) Mane
2:1 (64.) Bale
3:1 (83.) Bale

Real: Navas - Carvajal (36. Nacho), Varane, Ramos, Marcelo - Modric, Casemiro, Kroos - Isco (61. Bale) - Benzema (89. Asensio), Ronaldo

Liverpool: Karius - Alexander-Arnold, Lovren, Van Dijk, Robertson - Milner (83. Can), Henderson, Wijnaldum - Salah (30. Lallana), Firmino, Mane

Champions League Final - Real Madrid v Liverpool
© Bild: REUTERS/KAI PFAFFENBACH

Das Champions-League-Finale zum Nachlesen

  • 16:57 | Mirad Odobasic

    Hallöchen

    Guten Abend und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker des Champions-League-Finales!

  • 17:15 | Mirad Odobasic

    Showdown

    Alles ist angerichtet für das heutige Endspiel zwischen Titelverteidiger Real Madrid und Liverpool in Kiew. Die Fans haben die Stellung bezogen, diejenigen des englischen Klubs scheinen in Überzahl zu sein.

  • 18:03 | Mirad Odobasic

    Böse

    Nicht alle sind mit ihren Plätzen im Stadion zufrieden. Derzeit bringt ein Instagram-Post des Sky-Reporters Wolff-Christoph Fuss so manchen Fan auf die Palme.

  • 18:05 | Mirad Odobasic

    Die Aufstellungen

    Doch, kehren wir zum Sportlichen zurück. Die Aufstellungen der beiden Kontrahenten sind bekannt, auf Überraschungen verzichtete sowohl Real-Trainer Zidane als auch Liverpool-Coach Klopp.
  • 18:06 | Mirad Odobasic

    Real Madrid

    Folgende elf Spieler bietet Zidane von Anfang an auf: Navas - Carvajal, Varane, Ramos, Marcelo - Casemiro - Modric, Kroos - Isco - Benzema, Ronaldo.

  • 18:07 | Mirad Odobasic

    FC Liverpool

    Jürgen Klopp hat sich für folgende Startelf entschieden: Karius - Alexander-Arnold, Lovren, Van Dijk, Robertson - Milner, Henderson, Wijnaldum - Salah, Firmino, Mane.

  • 18:12 | Mirad Odobasic

    Fragen?

    Sie kennen sich bezüglich CL-Finale immer noch nicht aus, weil Sie an diesem sonnigen Tag völlig abgeschaltet haben? Hier werden Sie schlauer.

  • 18:19 | Mirad Odobasic

    Gänsehaut

    Für die Anhänger von Real sind Finalspiele zur Routine geworden, für die Fans der "Reds" ist der heutige Samstag etwas ganz besonderes.

  • 18:25 | Mirad Odobasic

    Die Trophäe

    73,5 Zentimeter groß und 7,5 Kilogramm schwer ist das Ding, nach dem jeder Fußballer lechzt. Und nun steht es da, im Kiewer Olympiastadion.

    46-109615622
    © Bild: AP/Pavel Golovkin
  • 18:28 | Mirad Odobasic

    Klare Rollen

    Die Rollen sind vor dem Showdown in Kiew längst verteilt: Real ist der klare Favorit - der englische Underdog hofft auf seine Offensive. In dieser Vorschau haben wir die beiden Finalgegner gegenüber gestellt:

  • 18:34 | Mirad Odobasic

    Man in Black

    Geleitet wird das Match vom serbischen Unparteiischen Milorad Mazic. Serbischen Medien zufolge kassiert der 45-Jährige heute Abend nicht mehr als sonst - 4.500 Euro ist seine Gage.

  • 18:39 | Mirad Odobasic

    Show

    Vor dem Anpfiff gibt es eine musikalische Einlage. Die spärlich bekleidete englische Sängerin Dua Lipa wird dabei vom jamaikanischen Pop-Star Sean Paul unterstützt.

    FBL-EUR-C1-LIVERPOOL-REAL MADRID
    © Bild: APA/AFP/PAUL ELLIS
  • 18:44 | Mirad Odobasic

    Perspektivenwechsel

    So schaut das Ganze von Außen aus. Damit müssen wir uns auch leider begnügen, denn nicht jedem war ein Ticket vergönnt.

    Champions League Final - Real Madrid v Liverpool
    © Bild: REUTERS/VALENTYN OGIRENKO
  • 18:45 | Mirad Odobasic

    Anpfiff

    Es geht los, die Partie ist angepfiffen!

  • 18:46 | Mirad Odobasic

    1. Minute

    Liverpool sucht vom Anpfiff an den Weg nach vorne, doch Sane wird im Strafraum abgedrängt.

  • 18:48 | Mirad Odobasic

    2. Minute

    Gefährliche Hereingabe in den Liverpool-Strafraum, doch Carvajal steht im Abseits.

  • 18:49 | Mirad Odobasic

    4. Minute

    Alexander-Arnold mit einem Vorstoß über die rechte Seite, doch Varane klärt ins Aus.

  • 18:50 | Mirad Odobasic

    5. Minute

    Marcelo bringt Salah zu Fall, der Ägypter bekommt den Freistoß. Das könnte gefährlich werden.

  • 18:51 | Mirad Odobasic

    6. Minute

    Milner entscheidet sich für eine Kurzvariante, doch die Real-Abwehr riecht den Braten und blockt den Schuss von Salah ab.
  • 18:53 | Mirad Odobasic

    7. Minute

    Ein herrlicher Pass für Mane in die Tiefe, doch erneut ist die Madrider Verteidigung auf der Hut. Kurz darauf ist auch Navas aufmerksam, klärt vor dem heranstürmenden Alexander-Arnold.
    46-109616766
    © Bild: AP/Darko Vojinovic
( kurier.at , peka ) Erstellt am 26.05.2018