© APA/HERBERT PFARRHOFER

Sport Fußball
11/08/2020

Remis im Spitzenspiel: Rapid beendet die Salzburger Siegesserie

Die Wiener erkämpften sich ein 1:1. Für die Salzburger war es im siebenten Bundesliga-Spiel der erste Punktverlust.

von Alexander Huber

Der 47. Geburtstag von Salzburg-Trainer Jesse Marsch endete mit dem ersten Punkteverlust in der Liga: Rapid erkämpfte sich mit einem starken Finish ein 1:1 (0:1).

Dass Rapid mit einer anderen Aufstellung als gegen Dundalk einlaufen würde, war klar. Überrascht haben die drei Umstellungen von Trainer Didi Kühbauer dennoch: Filip Stojkovic ist an der Hand verletzt, Dejan Petrovic erkrankt und Marcel Ritzmaier noch erkältet. Immerhin waren keine positiven Corona-Fälle zu vermelden.

RAPID WIEN - RED BULL SALZBURG 1:1 (0:1)
Tore: 
0:1 (29.) Koita, 1:1 (85.) Knasmüllner.
Gelbe Karten: Hofmann, Greiml bzw. Okafor, Ashimeru, Vallci.
Rapid: Gartler - Greiml (45. Sonnleitner), Hofmann, Barac - Schick, Grahovac, D. Ljubicic (50. Schuster), Ullmann - Knasmüllner, Arase (61. Demir) - Kitagawa (61. Kara).
Salzburg: Stankovic - Ulmer, Wöber, Ramalho, Vallci - Junuzovic (68. Ashimeru), Mwepu - Okafor (68. Okugawa), Szoboszlai - Koita (74. Adeyemi), Berisha.

Taxi Fountas bekam das erhoffte grüne Licht von den Ärzten nach seinem Mittelhandknochen-Bruch nicht. Dafür lief Mateo Barac nach dem Nasenbeinbruch gegen Dundalk (4:3) mit einer großen, schwarzen Schutzmaske ein. Der bereits gegen die Iren ausgelaugt wirkende Ercan Kara wurde im Sturm von Koya Kitagawa ersetzt.

Eindeutig und kurz fällt der Befund zu Salzburgs Aufstellung aus: Bis auf den verletzten Patson Daka konnte die gewohnte Bestbesetzung aufgeboten werden.

Vor dem Anpfiff wurde erneut den Opfern des Terroranschlags gedacht. Die Hütteldorfer haben sich eine unterstützenswerte Aktion einfallen lassen: „Wien“ stand bei den Spezialtrikots der Rapidler in den Sprachen des jeweiligen Heimatlandes gedruckt. Der Erlös geht an Organisationen, die Opfer des Attentats unterstützen.

Fußball, SK Rapid Wien - Salzburg

Starker Gartler

Der Beginn wirkte so, als könnte Rapid an den besten Saisonstart seit 1987/’88 anschließen. Tormann Paul Gartler, der einst mit Kapfenberg gegen Salzburg im Cup eine starke Leistung geboten hatte, war sofort hellwach und rettete per Kopf (5.).

Kelvin Arase eroberte den Ball, spielte mit Kitagawa einen Doppelpass, der Schuss vom Sechzehner passte aber überhaupt nicht zu dieser starken Aktion (19.).

Auf dem Weg allein zum Tor wurde Kitagawa von einem umstrittenen Abseitspfiff gestoppt (22.). Als wäre das Warnung genug, drehte der Meister auf. Thorsten Schick ging es mehrmals zu schnell. Dreimal wurde Mergim Berisha bis zur Pause freigespielt – ohne Tor-Erfolg.

Perfekt war dafür der Angriff zur Führung: Zlatko Junuzovic und Albert Vallci zogen die Rapid-Defensive auseinander, Dominik Szoboszlai legte zurück und Sekou Koita schoss ein – 0:1 (29.).

Fußball, SK Rapid Wien - Salzburg

Ljubicic verletzt

Nur 30 Sekunden nach Wiederbeginn verlor Rapid den nächsten Schlüsselspieler: Bei einem Zweikampf mit Junuzovic verdrehte sich der Knöchel von Dejan Ljubicic. In Unterzahl rettete Gartler gegen Koita, danach kam Amateur Lion Schuster.

Fußball, SK Rapid Wien - Salzburg

Die Gäste zogen ein bemerkenswertes Powerplay auf. Erst mit der ersten Aktion der Joker Yusuf Demir und Ercan Kara kamen die Grünen wieder ins Spiel (62.).

Die Technik von Demir sorgte dafür, dass es in einem weiterhin flotten Spiel wieder auf beiden Seiten Chancen gab – auch wenn Cican Stankovic im Unterschied zu Gartler erst spät eine Glanzparade zeigen musste: Srdjan Grahovac hatte Kara freigespielt, Stankovic parierte (83.).

Die Hütteldorfer witterten ihre Chance. Kara erkämpfte sich den Ball und bekam sie: Pass auf Christoph Knasmüllner und der Heber nach 85 Minuten sitzt – 1:1.

Fußball, SK Rapid Wien - Salzburg

Die Grünen griffen weiter an und bekamen im Konter durch Enock Mwepu beinahe noch das 1:2 (91.). Mit dem Remis hat sich Rapid für das 2:7 im letzten Duell rehabilitiert und bleibt Zweiter.

Zur Nachlese: Rapid gegen Salzburg

  • 11/08/2020, 05:54 PM

    Fazit: Verdiente Punkteteilung im Schlager

    Das Spiel ist aus, Rapid und Salzburg trennen sich 1:1. Aufgrund der Steigerung in den letzten 30 Minuten hat sich Rapid diesen Zähler redlich verdient, die Salzburger verabsäumten es zuvor, mit dem zweiten Treffer für eine Vorentscheidung zu sorgen. Salzburg ist damit weiter Tabellenführer und liegt zwei Punkte vor Rapid. Beide Teams sind in dieser Saison noch ungeschlagen.

  • 11/08/2020, 05:51 PM

    Vier Minuten Nachspielzeit

    Passiert hier noch was? Die Rapidler machen den Eindruck, dass sie gerne noch länger spielen und eine Entscheidung herbeiführen würden. Die Salzburger Angriffe sind inzwischen längst nicht mehr so präzise und konsequent vorgetragen wie in den ersten 45 Minuten.

  • 11/08/2020, 05:47 PM

    Kara und Demir brachten die Wende

    Es war augenscheinlich. Mit der Hereinnahme von Kara und Demir ist ein Ruck durch diese Rapid-Mannschaft gegangen. Stürmer Kara beschäftigt mit seiner Zweikampfstärke die Salzburg-Defensive, Wirbelwind Demir brachte mit seinen Dribblings und Energieanfällen viel Schwung und sorgte für Unruhe. Die Salzburger bekommen die beiden nicht in den Griff.

  • 11/08/2020, 05:44 PM

    Ausgleich durch Knasmüllner

    Es hat sich in den letzten Minuten fast schon abgezeichnet. Rapid gelingt der Ausgleich. Kara erkämpft sich an der Mittellinie den Ball und bringt Knasmüllner in Position. Der Lupfer über Goalie Stankovic zum 1:1 verdient sich das Prädikat sehenswert.  Für Knasmüllner war es das zweite Tor in dieser Saison.

  • 11/08/2020, 05:42 PM

    Fast der Ausgleich durch Kara

    Das war jetzt die große Chance auf das 1:1. Grahovac setzt sich gegen Vallci durch und bringt den Ball zur Mitte, der eingewechselte Kara kommt zum Abschluss, Goalie Stankovic kann den Schuss aber parieren. Es liegt etwas in der Luft

  • 11/08/2020, 05:40 PM

    Alles noch möglich in Hütteldorf

    Es heißt überhaupt nichts, wenn's nach 80 Minuten 0:1 steht. Das wissen wir spätestens seit der letzten Europacup-Woche. Salzburg hat da beim 2:6 gegen Bayern noch drei Gegentore kassiert. Umgekehrt trafen die Rapidler beim 4:3-Erfolg gegen Dundalk in den letzten Minuten zwei Mal.

  • 11/08/2020, 05:34 PM

    Gute Abwehr von Goalie Gartler

    Wieder einmal kann sich Rapid-Goalie Gartler auszeichnen. Mit einer Fußabwehr verhindert er bei einem Schuss von Okugawa einen Gegentreffer. Bei den Salzburgern ist inzwischen Torschütze Koita vom Feld gegangen, er wird durch Adeyemi ersetzt.

  • 11/08/2020, 05:30 PM

    Demir sorgt für frischen Wind

    In den ersten zehn Minuten auf dem Feld hatte Yusuf Demir mehr Offensivaktionen als viele seiner Kollegen, die bereits von Anpfiff an dabei waren. Der wieselflinke Dribbler bereitet den Salzburgern sichtlich Probleme und ist kaum zu stoppen. Auch dank ihm ist Rapid nun gefährlicher, die Ausgleichschance wollte sich bislang allerdings noch nicht einstellen. Manche Rapid-Fans können nicht nachvollziehen, warum Demir nicht in der Startelf stand.

  • 11/08/2020, 05:26 PM

    Zwei Neue bei Meister Salzburg

    Jetzt reagiert auch Jesse Marsch. Noah Okafor und Zlatko Junuzovic werden durch Majeed Ashimeru und Masaya Okugawa ersetzt.

  • 11/08/2020, 05:23 PM

    Zwei Abschlüsse von Rapid

    Die beiden Neuen sorgen schon in den ersten Minuten nach ihrer Einwechslung für frischen Wind. Kara und Demir stellen sich mit zwei Schüssen ein.

  • 11/08/2020, 05:20 PM

    Rapid jetzt mit Kara und Demir

    Doppeltausch bei Rapid: Didi Kühbauer bringt Stürmer Ercan Kara und Offensivmann Yusuf Demir. Vom Feld müssen Koya Kitagawa, der sich nicht in Szene setzen konnte, und Kelvin Arase.

  • 11/08/2020, 05:12 PM

    Gartler hält Rapid im Spiel

    Torhüter Paul Gartler macht seine Sache weiter gut. Der Goalie entschärft auch einen Kopfball von Ramalho und hält Rapid im Spiel. So dominant die Salzburger inzwischen sind, die Hütteldorfer liegen nur mit 0:1 zurück.

  • 11/08/2020, 05:10 PM

    Schuster kommt für Ljubicic

    Rapid-Kapitän Ljubicic wird nach seiner Verletzung mit der Trage in die Kabine gebracht. Für ihn kommt der 20-jährige Lion Schuster aufs Feld.

  • 11/08/2020, 05:08 PM

    Gartler rettet gegen Koita

    Rapid ist nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Kapitän Ljubicic noch immer in Unterzahl. Das nützt Salzburg aus, Goalie Gartler muss gegen Koita retten.

  • 11/08/2020, 05:06 PM

    Verletzung bei Rapid-Kapitän Ljubicic

    Die zweiten 45 Minuten beginnen für Rapid mit einem Schock. Kapitän Dejan Ljubicic verletzt sich nach einem Zweikampf am Knöchel. Das hat nicht gut ausgesehen. Wir wünschen Gute Besserung.

  • 11/08/2020, 05:04 PM

    Zweite Halbzeit: Rapid mit Sonnleitner

    Das Spiel läuft wieder. Und Rapid-Coach Didi Kühbauer hat zur Pause reagiert. Routinier Mario Sonnleitner ersetzt Leo Greiml in der Innenverteidigung.

  • 11/08/2020, 04:50 PM

    Verdiente Salzburger Führung zur Halbzeit

    Die ersten 45 Minuten sind gespielt, Salzburg liegt durch einen Treffer von Koita in Führung. Das 1:0 ist verdient, nach einer diskreten Anfangsphase hat Salzburg das Heft in die Hand genommen und fand sogar Chancen auf das 2:0 vor.

  • 11/08/2020, 04:48 PM

    Elfmeteralarm im Rapid-Strafraum

    Nach einem Konter und einem Zuspiel von Koita kommt Berisha im Strafraum zu Fall. Doch das reicht nicht für einen Elfmeter. Dafür gibt's wenig später die nächste Gelbe Karte für einen Rapidler: Diesmal wird Greiml verwarnt.

  • 11/08/2020, 04:46 PM

    Freistoßchance für Rapid

    Die Hausherren kommen nach einer längeren offensiven Schaffenspause zu einem Abschluss. Ein Freistoß von Schick geht aber an Freund und Feind vorbei und landet auch neben dem Salzburger Tor.

  • 11/08/2020, 04:37 PM

    Berisha mit der Chance auf das 2:0

    Die Salzburger sind jetzt klar tonangebend und tauchen immer öfter gefährlich vor dem Rapid-Tor auf. Berisha hat das 2:0 auf dem Fuß, Rapid-Goalie Gartler kann sich aber erneut auszeichnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.