© APA/EXPA/JOHANN GRODER

Sport
07/28/2022

5,64 Meter: Stabhochspringer Klotz gelang der Sprung zur EM

Der Tiroler schraubte in dieser Saison seine Bestmarke nach oben und ist nach 30-jähriger Pause der erste österreichische Stabhochspringer bei einem Großereignis.

von Christoph Geiler

Als der Tiroler Stabhochspringer Riccardo Klotz in dieses Jahr startete, lag seine Bestmarke bei 5,37 Meter. Binnen weniger Monate ist es dem 23-Jährigen gelungen, seinen persönlichen Rekord um einen Viertelmeter zu verbessern. Am vergangenen Wochenende überquerte Klotz in Innsbruck 5,64 Meter - damit ist der Höhenflieger aus Scharnitz mittlerweile die Nummer zwei in der ewigen österreichischen Bestenliste hinter Hermann Fehringer (5,77 Meter).

Die Marke aus dem Jahr 1991 ist auch das große Fernziel des Studenten. "Irgendwann soll dort mein Name stehen", meint Riccardo Klotz. Eine erste Mission hat der 23-Jährige derweil bereits erfüllt: Mit seinen 5,64 Metern gelang dem Tiroler der Sprung zur Leichtathletik-EM in München (15. bis 21. August).

Damit ist erstmals seit drei Jahrzehnten wieder ein österreichischer Stabhochspringer bei einem Großereignis vertreten.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare