Jo Weil spaziert gerne entlang der Themse.

© Jo Weil

Reise
03/30/2019

London: Musicalstar Jo Weil verrät seine Hotspots

Ob mit oder ohne Brexit, „Bodyguard“-Musical-Star Jo Weil bleibt Stammgast in der Stadt an der Themse.

von Maria Gurmann

Das klingt vielleicht melodramatisch, aber in London habe ich das Gefühl, zu Hause zu sein“, sagt der in Hessen aufgewachsene Schauspieler, Synchronsprecher und Musicalstar Jo Weil. „In dieser Stadt bin ich glücklich, ich mag den Trubel, ich verstehe die Mentalität der Menschen, die aus der ganzen Welt zusammengewürfelt in London leben. Sie sind offen und sehr liberal“, schwärmt der 41-Jährige. Nachsatz: „Aber London ist nicht gleich England.“

Lange Zeit hat Weil in der Stadt an der Themse gelebt. Er kennt jeden Winkel und jede Gasse. Fast. Denn er entdeckt immer Neues, wenn er durch die Straßen bummelt. Im Vorjahr war er „nur“ zwei Mal in London – sonst besuchte er fast jedes Monat seine Lieblingsstadt.

Wien, eine gute Alternative

Zurzeit fühlt sich der deutsche Schauspieler auch in Wien sehr wohl. Seit September steht er als „Bodyguard“ Frank Farmer sechs Mal pro Woche auf der Bühne des Ronacher. Bis Juli können ihn Musicalfans dort noch sehen.

„Tierisch“ ärgert den Sohn eines Diplom-Kaufmanns und einer Physiotherapeutin der Brexit, „weil mein Leben schon ein bisschen darauf ausgelegt war, irgendwann auch längerfristig in London zu leben“. Auch seine britischen Freunde seien am Boden zerstört gewesen, als sie das Ergebnis des Referendums gehört hatten. Trotzdem wird Weil weiterhin so oft wie möglich über den Ärmelkanal – trotz latenter Flugangst – fliegen.

„Wenn man durch London geht, ist es wie eine kleine Weltreise. Jedes Viertel ist anders, man kann immer wieder neue Dinge entdecken, die Stadt wandelt sich so schnell.“ Er nimmt sich die Zeit, seine Lieblingsplätze, seine Freunde und natürlich sämtliche Theater zu besuchen. Er joggt entlang der South Bank, schlendert durch Hoxton, „wo es diese coolen kleinen Läden, Märkte und Popup Stores gibt“, und lässt sich die Haare bei seinem Stamm-Friseur schneiden.

Harry-Potter-Fan

Klar, dass er auf den Rowling-Zauberer steht. „Wer London liebt, muss auch Harry Potter lieben.“ Das Potter-Musical, das in seinem Lieblingstheater Palace Theatre die Massen anzieht, hat er noch nicht gesehen. „Es ist immer ausverkauft und die Karten sind viel zu teuer.“ Stattdessen begibt er sich gerne auf den Harry-Potter-Walk. „Man recherchiert im Internet die Drehorte und stellt sich eine Route durch halb London zusammen“, erklärt Weil, der bis 2015 in der Vorabendserie „Verbotene Liebe“ in der Hauptrolle des homosexuellen Oliver Sabel zu sehen war. Das Schönste auf der Tour sei der Leadenhall Market – „ein Kunstobjekt“ – wo sich auch die Türe zur Zaubergeschäftsstraße im Potter-Film befindet.

London wird immer Jo Weils liebstes Reiseziel bleiben. Doch dazwischen urlaubt er auch gerne am Meer, in anderen Großstädten oder in den Bergen. „Auf jeden Fall muss immer Action dabei sein.“

Jo Weils Hotspots in London

1. Der schönste Spaziergang ist entlang der South Bank . Oder auf den Spuren von Harry Potter zum Leadenhall Market, da ist die Tür, durch die man in die Zaubergeschäftsstraße kommt.

2. Mein Lieblingsfriseur ist Scissor Hand Barber, 2 Green’s Court,  in Soho. Der schneidet super, er ist für Londoner Verhältnisse günstig und man bekommt ein Bier.

3. Mein Lieblingstheater ist das Palace Theatre, es ist wie ein kleines Schloss. Zur Zeit läuft dort Harry Potter.

4. Die besten Fish and Chips gibt es bei Poppies in Hoxton, 6-8 Hanbury Street.

5. Das beste indische Essen serviert man im Restaurant Dishoom in der  Upper St. Martin’s Lane, ein Geheimtipp, der mir von einem Concierge empfohlen wurde. Auf jeden Fall muss man dort einen Tisch reservieren.

6. Mein Lieblings-Café ist Maison Bertaux, in 28 Greek Street in Soho. Da gibt es unglaublich gute Kuchen. Das Lokal ist sehr authentisch. Ich sitze bei schönem Wetter draußen, beobachte die Leute und lese.

Info

Anreise Von Wien fliegen täglich etliche Airlines direkt nach London.

Währung 1 GBP (Pfund) = 1,2 €

Hotel Motel One London-Tower Hill, 24-26 Minories. Es ist günstig für Londoner Verhältnisse, neu und befindet sich in guter Lage.

Shopping Klassisch, touristisch auf der Oxford  Street. Oder Seven Diales, ein kleiner Platz, von dem sieben Straßen mit kleinen Geschäften wegführen. Auch in Hoxton gibt es viele coole Läden.

Musical Jo Weil spielt in dem Musical „Bodyguard“ Frank Farmer. Spektakuläre Choreografien, die Songs des „Grammy“-prämierten Film-Soundtracks und  zahlreiche weitere Welthits begeistern das Publikum. Das Musical ist noch bis 30. Juni im Ronacher in Wien zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.