© Getty Images/iStockphoto/mdworschak/IStockphoto.com

Reise
06/29/2019

Lignano: Generationen fliegen auf den Italo-Klassiker an der Adria

Weil der Strand nie weit ist, weil irgendwie alles beim Alten bleibt und trotzdem Platz für Neues ist, lieben wir Lignano Sabbiadoro.

von Caroline Kaltenreiner

Egal wo man sich auf der Halbinsel Lignano Sabbiadoro befindet, der Strand ist nicht weit. Der Badeort an der italienischen Adriaküste ist seit Jahren ein beliebtes Urlaubsziel. Auch wenn viele Familien schon seit Generationen in die Provinz Udine zum Baden fahren, kommt zu alten Traditionen immer wieder etwas Neues dazu.

In diesem Sommer ist der Strand von Lignano erstmals plastikfrei. Umweltschutz steht aber nicht erst seit 2019 auf dem Plan, es gibt bereits Ladestationen für Elektroautos und einige Strandbäder erzeugen ihre Energie über Solarzellen.

Mit der neuen App „Lyzard“ wird Chillen im Strandbad 11 auf eine neue Ebene gehoben. Wer den QR-Code auf seinem Sonnenschirm scannt, kann mit dem Handy Snacks und Getränke bestellen, die direkt an den Liegestuhl serviert werden.

Stand Up Paddling liegt nicht nur auf dem Neusiedler See  im Trend, auch an der oberen Adria balancieren Wassersportler gerne auf den breiten Boards. Seit heuer kann man sich das passende Equipment dazu ausleihen. Auch Kurse, geführte Touren und SUP-Yoga werden angeboten.