Reise
27.07.2018

Immer mehr FKK-Fans in Frankreich

Dass die Zahl der FKK-Liebhaber in Frankreich zunimmt, belegt eine Analyse von "France 4 Naturisme".

"Ich mag das Wohlwollen der Naturisten und ihre Einfachheit in gesundem Einklang mit der Natur". So und ähnlich urteilten viele der befragten Gäste über einen FKK-Urlaub in Frankreich mit France 4 Naturisme. Der französische Marktführer für Nudisten-Campingdörfer hatte Anfang 2018 eine Studie zur Bedeutung von Naturismus-Urlaub durchgeführt. 5400 Gäste der Urlaubsaisons 2016 und 2017 äußerten sich über ihr Urlaubserlebnis.

 

Dabei wurde festgestellt, dass der Umsatz deutlich gestiegen war (+7 Prozent 2016, 10,4 Prozent 2017) und man suchte nach einer Erklärung für diesen positiven Trend. Die neue Studie scheint zu bestätigen, dass Naturismus in der heutigen Gesellschaft eindeutig Trümpfe hat: Freiheit, Toleranz, Einfachheit, Respekt, Natur. Diese Werte werden immer mehr gesucht.

Die Studie ergab, dass seit 2016 13 Prozent FKK- Neulinge hinzugekommen sind. Diesen Personen hat ihr neues Erlebnis offenbar gefallen, da 91 Prozent von ihnen erneut so einen Urlaub unternehmen wollen. Die Freikörper-Begeisterten werden auch jünger: 14 Prozent der neuen Jünger sind unter 40 gegenüber sechs Prozent bei den treuen Kunden.

Als Hauptmotive für einen hüllenlosen Urlaub werden der Wunsch nach Freiheit, die Entspannung und die Harmonie mit der Natur angesehen.

Die Gäste von "France 4 Naturisme" sind zu 63 Prozent Paare und 23 Prozent Familien. Die Kunden sind in der Regel gut gestellt: 19 Prozent der Haushalte haben mehr als 5000 Euro monatlich zur Verfügung. 16 Prozent der Gäste kommen aus Deutschland. Unter Österreichern dürfte sich Frankreich als FKK-Destination nur wenig herumgesprochen haben, nur etwa ein Prozent der Ankünfte sind österreichische Familien.