© Hubert Eritscher

Reise
09/09/2019

Bogenschießen als meditatives Erlebnis in Bad Waltersdorf

Im steirischen Steirerhof können die Gäste mit Pfeil und Bogen nicht nur Spaß haben sondern auch zur inneren Ruhe gelangen.

von Maria Gurmann

„Die Kunst ist nicht, das Ziel – die Mitte – zu treffen, sondern in sich die Mitte zu finden.“ So beschreibt Heinz Binder, Psychotherapeut und Gesundheitswissenschafter die Kraft des Bogenschießens. Für das Hotel „Der Steirerhof“ in Bad Waltersdorf hat Binder, der die Liebe zu Pfeil und Bogen auf seinen Reisen in Nepal entdeckte, einen Parcours mit sieben Stationen entworfen, der den Gästen seit Juni gratis zur Verfügung steht.

Auf der Runde, die beim „Tempel zum azurblauen Wolkentor“ beginnt, werden sie von einem Trainer begleitet: Hans Toberer, seit 25 Jahren Sportwart und -animateur im familiengeführten, steirischen Resort. „Wir schießen auf tierfreie Objekte. Das ist ein veganer Bogenschuss-Rundgang durch den Wald“, sagt Hans und lacht. So weicht das Wildschwein einem Mandala und das Reh einem Zylinder. „In dreißig Minuten habt ihr heraußen, wie’s geht.“ Recht wird er haben. „Den Pfeil auf dem markierten Punkt ansetzen, seitlich stehen, mit der linken Hand den Bogen halten, mit drei Fingern der rechten Hand das Seil bis über den Mundwinkel spannen, zielen und loslassen.“ Schon der erste Schuss im schattigen Wald macht Spaß. Ruhe bewahren, konzentriert das Ziel anvisieren, den Bogen spannen, loslassen – das entspannt.

Wer vor der Bogenschießstunde den Qi Gong- oder Yogakurs besucht, vergesse den Alltag, die Sorgen und den Stress, versichert Hans, der fröhliche Gästebetreuer. „Der Bogen hat eine besondere Bedeutung: Er gibt Festigkeit, Stabilität und innere Stärke. Ich kann mich auf ihn stützen, wenn ich Halt brauche“, philosophiert er. „Sich seinen eigenen Bogen zu bauen, gibt dem therapeutischen Ansatz noch mehr Tiefgang.“ Vielleicht wird es ja bald ein Bogenschnitz-Seminar im Steirerhof geben. Dann komme ich wieder und baue mir meine gebogene, hölzerne Seelenstütze selbst.

Info

Sport: Nordic Walking, E-Bike-Radtouren vom Steirerhof aus, Golfkurse im  Bad Waltersdorfer Golfclub
Entspannung: Taiji und Qi Gong, Yoga und 5 Tibeter, Pilates  – alles im Hotel Steirerhof
Gesundheit: Lymphdrainage, chinesische Fußmassage, Solebad (hilft bei Hautkrankheiten)
Schmankerln: Woazschweinefilet, Glücksgally Rind (vom Biobauern), Tempura Kaninchenfilet