© REUTERS

Politik Inland
03/25/2022

Spritpreis in Österreich EU-weit am stärksten gesunken: Diesel 20 Cent billiger

Nach stärkstem Anstieg. VCÖ drängt auf Reform der Pendlerpauschale.

Nachdem in der Vorwoche Österreich jenes EU-Land war, wo seit Ende Februar der Benzinpreis am stärksten gestiegen ist, ist er nun in der vergangenen Woche am stärksten gesunken, teilte der VCÖ am Freitag mit.

Die Interessensvertretung vergleicht die an die EU-Kommission gemeldeten Preise. Demnach ist Eurosuper innerhalb einer Woche um 25 Cent billiger geworden, Diesel um 20 Cent. In der Zwischenzeit wurde in Österreich die Pendlerpauschale erhöht.

Der VCÖ drängt nun darauf, die im Regierungsprogramm zwischen ÖVP und Grünen vereinbarte Reform der Pendlerpauschale anzugehen. Dort ist eine "Ökologisierung und Erhöhung der Treffsicherheit" vereinbart. An der Pendlerförderung wird schon lange von Experten kritisiert, dass sie nicht ökologisch und sozial ist, weil Besserverdiener stärker profitieren als Geringverdiener und die Pendlerpauschale eine Prämie für das Ansiedeln im Speckgürtel darstellt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare