© APA/ROBERT JAEGER

Analyse
10/17/2019

Sondieren, die zweite: Wie es die SPÖ diesmal angehen will

Michael Ludwig ist nun doch im SP-Sondierungsteam. Die Chancen für eine Koalition steigen dadurch aber nicht.

von Christian Böhmer

Und dann war er doch noch dabei: Am Tag bevor die SPÖ mit der Volkspartei in größerer Runde über allfällige Regierungsverhandlungen „sondiert“, holte SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner mit Michael Ludwig den Chef der wichtigsten Landespartei ins Team.

Warum der Wiener SPÖ-Chef eher kurzfristig hinzugezogen wurde, darüber gibt es in der SPÖ verschiedene Theorien.

Tatsächlich ging man in der Löwelstraße lange davon aus, dass die ÖVP zu zehnt und nicht zu zwölft reden will und dass mit Ludwigs Stellvertreterin Doris Bures die Wiener SPÖ ohnehin ausreichend repräsentiert ist.