PK DIE GRÜNEN NIEDERÖSTERREICH "PERSÖNLICHE ERKLÄRUNG VON LANDESSPRECHERIN HELGA KRISMER": KRISMER / PETROVIC

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Politik Inland
11/22/2021

Petrovics Grußworte bei MFG-Demo bringen Grüne in Erklärungsnot

Niederösterreich-Parteichefin Krismer sieht ihre Vorgängerin und Ex-Bundessprecherin als "kritischen Geist", schreibt der Standard.

Bei der Kundgebung der Impfgegner-Partei Menschen Freiheit Grundrechte (MFG) am Samstag in Wien wurde bei der Demonstration am Schwarzenbergplatz eine "Grußbotschaft" von Madeleine Petrovic verlesen, schreibt die Tageszeitung Standard. Petrovic prägte die Grünen lange Zeit mit: 1990 zog sie für sie in den Nationalrat ein, von 1992 bis 1999 war sie Klubchefin und zwei Jahre lang auch Bundessprecherin. Nach ihrer Zeit im Parlament stand sie 13 Jahre lang an der Spitze der Grünen Niederösterreich.

Gegen Parteilinie

Nun wurde ein als Grußbotschaft deklarierter Text Petrovics bei der MFG-Demonstration am Samstag verlesen. Und das, obwohl die Kundgebung nicht nur von einer anderen Partei als den Grünen veranstaltet wurde, sondern die dort propagierten Inhalte strikt gegen die Linie der Regierungspartei laufen, so der Standard weiter.

In dem Statement selbst beschränkt sich Petrovic auf "die rechtlichen und wirtschaftlichen Umstände" von Corona – denn zu den "naturwissenschaftlichen Fragen von Resistenzen und langfristigen Gefahren äußere ich mich nicht, bedaure aber, dass es keine fundierten öffentlichen Debatten dazu gibt". So soll es laut Standard in der Textfassung stehen, die vom Pressebüro der MFG geschickt wurde.

"Bittere Pillen"

In der Grußbotschaft kritisiert Petrovic, dass die Profite des milliardenschweren Test- und Impfsystems in Österreich privatisiert seien. Darüber hinaus gebe es bei der Haftung für Impfschäden "keine Beweislast-Umkehr und keine adäquaten Entschädigungen. Die Pharmalobby freut es." Wenn man sich die Strafen anschaue, die bestimmte Unternehmen "wegen dubioser Machenschaften schon zahlen mussten, dann frage ich, worauf das Vertrauen der Regierenden zu diesen Pharmafirmen und ihren ‚bitteren Pillen‘ beruht", soll Petrovic weiter geschrieben haben.

Bei den Grünen Niederösterreich, sieht man ihren Text für die Demo von Corona-Maßnahmen-Gegnern entspannt: "Madeleine Petrovic bleibt ihrer Linie treu, ein wachsamer, kritischer Geist zu sein", lässt Landessprecherin Helga Krismer dem Standard ausrichten. "Diese konkrete Positionierung von ihr ist nicht neu." Petrovics Expertise auf dem Gebiet Tierversuche "ließ ihr auch Einblick in die Pharmawelt geben. Selbstverständlich darf daher über eine Gewinnverteilung debattiert werden", sagt Krismer.

Auf die Nachfrage, ob man also mit der Grußbotschaft bei der Demonstration einer anderen Partei – noch dazu einer wie der MFG – kein Problem habe, heißt es nur: "Madeleine Petrovic steht zu ihren Positionen natürlich auch, wenn jemand bei der Versammlung einer anderen Partei daraus zitiert."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.