© REUTERS

Nationalratswahl
08/27/2013

Stronach legt Steuerunterlagen vor

Zahlt er zu wenig? Stronach will den Vorwurf der Steuerflucht aus dem Weg räumen - Donnerstag legt er seine Unterlagen vor.

Parteigründer Frank Stronach will nun endlich Licht ins Dunkel seiner Steuerzahlungen bringen. Der Austro-Kanadier lädt für Donnerstag zu einer Pressekonferenz in Wien, wo er Unterlagen zu seiner Steuerleistung in Österreich veröffentlichen will. Der Milliardär sah sich immer wieder mit Vorwürfen konfrontiert, er würde hierzulande zu wenig Steuern zahlen. Im APA-Interview im Frühling hatte Stronach angegeben, 2011 in Österreich etwa eine Mio. Steuern bezahlt zu haben.

Vor allem FP und BZÖ, die ja gemeinsam mit dem Team Stronach um die Gunst der Protestwähler werben, haben im Vorfeld Stronachs eigene Steuerpolitik scharf kritisiert. "Stronachs Geld-Werte sind ebenso wie er in Kanada, während der österreichische Fiskus durch die Finger schaut", sagte etwa FP-Generalsekretär Harald Vilimsky.

Stronach und seine Ein-Werte-Partei

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.