© Screenshot Facebook FP Stadt Salzburg/ Screenshot medium.com

Obmann-Debatte
12/14/2016

FPÖ-Flyer sorgt für Spekulationen um Nr.1

Auf einer Einladung zum FPÖ-Neujahrstreffen war zunächst Norbert Hofer als Hauptredner angekündigt, in einer neuen Version dann Heinz-Christian Strache.

von Raffaela Lindorfer

"Die staunende Öffentlichkeit fragt sich, ob der nächste Spitzenkandidat der Freiheitlichen Hofer oder Strache heißt", spöttelte Kanzler Christian Kern am Dienstag im ORF-Bürgerforum. Die Debatte: "Wer ist hier der Boss?" wurde jüngst mit einem Hoppala befeuert. Auf einem Flyer für das traditionelle Neujahrstreffen am 14. Jänner, den die FPÖ Salzburg-Stadt gepostet hatte, ist Hofer am Schluss – also als Hauptredner – gereiht, vor ihm Landesparteiobfrau Marlene Svazek und Bundesparteichef Heinz-Christian Strache.

In Anbetracht dessen, dass Hofer bei der Hofburg-Stichwahl ein Rekordergebnis für die FPÖ einfuhr und bei Sympathieumfragen weit vor Strache liegt, dürfte das dem Parteichef gar nicht geschmeckt haben. Wenige Stunden später postete Strache eine korrigierte Version: Diesmal mit ihm als Hauptredner. Der FPÖ-Watchblog auf medium.com veröffentlichte entsprechende Screenshots.

Strache in Rot und optisch vergrößert

Am Dienstag dann eine neue Version, die sämtliche Missverständnisse ausräumen sollte: "HAUPTREDNER AB 11 UHR: HC STRACHE" steht da in knallroter Schrift. Optisch ist Strache in der Mitte sogar vergrößert worden.

Auf KURIER-Anfrage klärt Bundesgeschäftsführer Hans Weixelbaum auf: "Das Missgeschick ist unserem jungen Grafiker passiert, der sich der Symbolik der Reihung nicht bewusst war."

LINK: Das gelöschte Originalposting als Backup