© AP/Justin Tang

Politik Ausland
09/10/2019

Wie der Brexit die EU-Verteidigung schwächt

Egal, wann und wie sich Großbritannien aus der EU verabschieden wird: In puncto Sicherheit reißen die Briten ein großes Loch in die europäische Sicherheitsstruktur.

von Ulrike Botzenhart

In der Debatte über den Ausstieg des Vereinigten Königreichs  aus der Europäischen Union dreht sich meist alles um die Auswirkungen auf die Wirtschaft zu beiden Seiten den Ärmelkanals. Hier ist auch der Grad der Verflechtung viel größer als im Sicherheits- und Verteidigungsbereich, aber dennoch verändern sich hier für die EU viele Parameter. Denn: Großbritannien ist Atommacht, ständiges Mitglieder im UN-Sicherheitsrat und Vetomacht sowie eine „Brücke“ zwischen Europa und den USA.  

Der KURIER baten Brigadier Walter Feichtinger, Leiter des Instituts für  Friedenssicherung und Konfliktforschung (IFK) an der Landesverteidigungsakademie, um eine Analyse der  Auswirkungen des Brexit auf die Sicherheit der EU.

Was macht Großbritanniens Sonderrolle in der EU aus?