© APA/AFP/VINCENZO PINTO

Politik Ausland
08/20/2019

Pokerspiele um Italiens Zukunft: Wirft Premier Conte heute hin?

Wilde Spekulationen, wie es dann weitergeht. Österreichische Wirtschaft verunsichert.

von Irene Mayer-Kilani, Anita Staudacher

Während Italien unter der neuerlichen Hitzewelle dieses Sommers stöhnt, erhitzt das politische Chaos zusätzlich die Gemüter. Innenminister Matteo Salvini, der die Krise losgetreten hat, macht sogar ein paar Tage Pause von seiner Strandtour.

Mit Partnerin Francesca urlaubt er gerade in der toskanischen Villa von Denis Verdini, dem Vater seiner Freundin. Verdini senior ist ein Forza-Italia-Politiker und gilt als Vertrauter von Silvio Berlusconi. Fünf-Sterne-Gründer Beppe Grillo versammelte die Führungsspitze der Bewegung ebenfalls in seiner Sommervilla in der Toskana um sich.

Politologen skizzieren indessen mögliche Auswege aus der Krise: Diese reichen von Neuwahlen im Oktober, einer Koalition aus Fünf Sternen und Demokratischer Partei (PD), einem Technokraten-Kabinett bis hin zu einer Neuauflage der Lega-Fünf-Sterne-Regierung.