Guterres (re.) mit Spaniens Premier Sanchez

© EPA/CHEMA MOYA

Reportage
12/02/2019

Wutrede bei Klimagipfel: „Krieg gegen die Natur beenden“

Am ersten Tag mahnte UNO-Chef Antonio Guterres, die Klimakrise so ernst zu nehmen, wie sie ist.

von Bernhard Gaul

Es ist ein trauriges Jubiläum, darüber macht sich hier niemand Illusionen: Am Montag startete die 25. Klimakonferenz der Vereinten Nationen, diesmal in der spanischen Hauptstadt Madrid. Und die Klimakrise ist weiter denn je davon entfernt, gelöst zu werden. Kein einziger Staat schafft es derzeit, seine Verpflichtungen beim Klimaschutz zu erfüllen.

Zum Start der Klimakonferenz sind normalerweise die Begrüßungsworte des UN-Generalsekretärs besonders diplomatisch und freundlich.

Diesmal waren sie allerdings weniger freundlich und auch nicht sehr diplomatisch. Es war eigentlich eine Wut-Rede, die UN-General Antonio Guterres vor den honorigen Gästen, darunter auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen, hielt.