Protesters shout slogans during a demonstration in central Sofia July 5, 2013. Thousands of mainly younger, well-educated Bulgarians have been rallying in Sofia and other cities since June 14 to demand the resignation of the three-week-old Socialist-led cabinet over its bungled bid to impose a media mogul as head of national security without any debate. REUTERS/Stoyan Nenov (BULGARIA - Tags: POLITICS CIVIL UNREST)

© Reuters/STOYAN NENOV

Gegen Korruption
07/12/2013

Bulgarien: Protestcamp vor Parlament

Seit Wochen wird in Bulgarien protestiert. Erstmals kam es zu Auseinandersetzungen.

Die seit einem Monat anhaltenden Proteste von Regierungsgegnern in Bulgarien nehmen zu. Am Freitag, dem 29. Tag der täglichen Demonstrationen gegen die Regierung von Premier Plamen Orescharski, errichteten die Protestierenden vor dem Parlamentsgebäude in Sofia ein Zeltlager. Das berichtet die Nachrichtenagentur BTA am Freitag. Am Donnerstagabend war es bei den bisher friedlichen Protesten erstmals zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen.

Rücktritt der Regierung gefordert

Einige der mehreren Hunderten Protestierende hatten in den Abendstunden versucht, die Polizeiabsperrung vor dem Parlament zu überwinden. Verletzt wurde niemand. Vor dem am Freitag errichteten Protestcamp mit rund zehn Zelten vor dem Parlament wurde ein großes Transparent angebracht, auf dem der Rücktritt der Regierung gefordert wurde. Dutzende Protestierende versammelten sich am Freitag erneut vor dem Gebäude, um eine Demission des erst seit Ende Mai amtierenden Kabinetts von Sozialisten und der Türkenpartei zu verlangen. Die allabendlichen Proteste richten sich gegen Postenschacher und korrupte Strukturen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.