© APA/AFP/US ARMY/ERIN BOLLING

Podcast
04/27/2021

Haben die USA AIDS in einem Labor entwickelt?

In dieser Folge des Verschwörungstheorien-Podcasts widmen wir uns der Frag nach dem Ursprung des HI-Virus.

von Armin Arbeiter

Hallo bei den Fakebusters. 1969 sollen die USA den Auftrag zu Entwicklung eines Virus erteilt haben. Nein, es ist nicht Corona. Die Rede ist vom HI-Virus, das für die Krankheit AIDS veranwortlich ist. Zumindest, wenn es nach dem KGB und dem DDR-Geheimdienst in den Achtzigerjahren geht.

Immer mehr Zeitungen berichteten damals über ein gewisses Buch, das den Beweis für die US-Verantwortung liefern könnte. Was eine Dokumentation, die in Westdeutschland gezeigt wurde, damit zu tun hat und wie gut sich diese Verschwörungstheorie gehalten hat, das erfahrt ihr in der aktuellen Folge.

Bleibt skreptisch, aber hört uns gut zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.