© Kurier

Meinung
08/27/2019

Nicht alle Vermieter sind Großkapitalisten

Auch in Österreich sind die Kosten fürs Wohnen ein ewiger Zankapfel. Erst recht im Wahkampf.

von Robert Kleedorfer

Die Mietpreisdeckelung der linkslinken Berliner Stadtregierung kommt nicht überraschend. Die Kassen sind gähnend leer, für ausreichend neue Sozialbauten in der Boomstadt fehlen schlicht die Mittel. Da nimmt Rot-Rot-Grün lieber den einfacheren Weg und will die Rechte der Eigentümer tiefgehend beschneiden. Da reden wir übrigens nicht nur von den bösen großkapitalistischen Wohnkonzernen. Sondern auch von all jenen, die sich jahrzehntelang eine Eigentums- oder Vorsorgewohnung erspart haben und nun mit Mieteinbußen und Wertverlust rechnen müssen. Deren Rechte müssen ebenso gewahrt bleiben wie die der Mieter, der Gang zu den Höchstgerichten ist daher logisch und richtig.