Meinung | Kommentare | Wirtschaft
21.02.2018

Neues Motto: Möge der Bösere gewinnen

Das neue Motto lautet: Möge der Bösere gewinnen

Hermann Sileitsch-Parzer | über US-Protektionismus

Es klingt verführerisch, wie so viele populistische Parolen. Trumps Slogan " America first" will US-Unternehmen bevorzugen. Das kann doch nur im Sinne der Konsumenten sein, oder? Nein, denn so funktioniert die Wirtschaft heute nicht mehr. Viele US-Fabriken mussten schließen, weil ihre Produkte qualitativ und preislich nicht mehr konkurrenzfähig waren. Diese werden aber nicht besser, wenn sie vor Wettbewerb abgeschottet werden. Im Gegenteil.

Ein bizarrer Fall sind Waschmaschinen. 2006 dominierte Whirlpool den US-Markt für Haushaltsgeräte. Eine Fusion mit der Nummer drei, Maytag, wurde nur erlaubt, weil Whirlpool auf harte Konkurrenz durch ausländische Mitbewerber wie LG und Samsung hinwies. Die waren offenbar wirklich gut, denn im Vorjahr beklagte Whirlpool bei der Regierung, dass die Importe das Geschäft bedrohen. Das nennt man wohl Chuzpe. Trump bewilligte Strafzölle bis zu 50 Prozent, was einem Importstopp gleichkommt. Aber ob das die Whirlpool-Geräte wirklich besser macht?